SG2H macht zu viele Fehler

Lesedauer: 3 Min
 Zu wenig. Die SG2H verliert in Biberach.
Zu wenig. Die SG2H verliert in Biberach. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

SG2H: Neukamm, Knauß, Abele, Linsenmaier (2), Eglauer (3), May (1), Bäuerle (1), Tzinieris (1), Hügler (2), Grupp, Kraus (2), Funk (3), Trögele (4), Eiberger (6/5).

Am vergangenen Samstag sind die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen bei der TG Biberach zu Gast gewesen. In einem über weite Strecken spannenden Spiel unterlagen die Kochertäler verdient mit 25:29.

Das Spiel startete mit 1:1 und 3:3 ausgeglichen. Nach dem 6:5 in der zehnten Minute und einer doppelten Überzahl zugunsten der Kochertäler, sah es danach aus als könnten die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen den erspielten Vorsprung ausbauen. Dem war aber nicht so. Aufgrund einer katastrophalen Chancenverwertung und einigen technischen Fehler, die sich über das komplette Spiel zog, konnte man die Überzahl nicht nutzen und die TG Biberach zog mit einigen Gegenstoßtoren Tor um Tor bis zum 15:12 zur Halbzeit davon.

In der Halbzeit versuchte das Trainergespann um Adam/Pharion mit motivierenden Worten die Köpfe der Spieler wieder frei zu kriegen und dadurch das Spiel zu drehen. Nach der Halbzeit konnten die Grün-Roten durch Eiberger auf zwei Tore zum 13:15 verkürzen. Doch wieder war es die mangelnde Chancenverwertung, die es nicht zuließ das Spiel zugunsten der Kochertäler zu drehen. Beim Spielstand von 25:18 in der 46. Minute schien das Spiel entschieden zu sein.

SG2H zeigt Willen

Doch durch einen starken Kampfwillen, der die Mannschaft der SG2H die ganze Saison schon auszeichnet, konnte diese sogar nochmals auf 23:26 verkürzen.

Dies reichte aber am Ende nicht, um die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison zu sammeln, sodass die SG2H eine 25:29-Niederlage hinnehmen musste. Nun heißt es in der kommenden Trainingswoche diszipliniert und konzentriert zu arbeiten, sodass die begangenen Fehler aus diesem Spiel abgestellt werden und die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen in im nächsten Heimspiel gegen den TSV Bad Salgau wieder punkten kann.

SG2H: Neukamm, Knauß, Abele, Linsenmaier (2), Eglauer (3), May (1), Bäuerle (1), Tzinieris (1), Hügler (2), Grupp, Kraus (2), Funk (3), Trögele (4), Eiberger (6/5).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen