SG2H-Handballer: Zweimal auswärts

Lesedauer: 4 Min
 Die SG2H-Damen um Alica Eiberger müssen die weiteste Anreise meistern.
Die SG2H-Damen um Alica Eiberger müssen die weiteste Anreise meistern. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Sowohl die Handballerinnen als auch die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen müssen an diesem Samstag auswärts auf die Platte. Während die Landesliga-Handballer auf die SG Herbrechtingen-Bohlheim treffen, müssen die Württembergliga-Handballerinnen der SG2H gegen die HSG Fridingen/Mühlheim ran.

Die Handballer der SG Hofen/ Hüttlingen gastieren an diesem Samstag bei der SG Herbrechtingen-Bolheim. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der neueröffneten Bibrishalle in Herbrechtingen. Nach den zwei erfolgreichen Heimspielen gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach und BW Feldkirch, spielen die Herren der SG2H nun auswärts im Derby gegen die SG Herbrechtingen-Bohlheim. Während man gegen den Mitaufsteiger der HSG Friedrichshafen-Fischbach durch eine kämpferische Leistung zwei Punkte holen konnte, war man in der Lage gegen BW Feldkirch dies zusätzlich auch spielerisch umzusetzen.

Grundlage hierfür war eine starke Abwehr- und Torhüterleistung, weshalb man sich im Spiel gegen Feldkirch schon zur Halbzeit mit acht Toren absetzen konnte. Perfekt war der Auftritt jedoch nicht. In der zweiten Halbzeit waren Schwächephasen und die Verletzungen von Marco Grupp und Maximilian Abele, weshalb man die Führung nicht weiter ausbauen konnte. In der Tabelle steht man nun mit 4:4 Punkten. Um im nächsten Spiel ebenfalls erfolgreich zu sein, gilt es für die Mannschaft um Trainergespann Adam/Pharion, an die Leistungen der beiden vergangenen Spiele anzuknüpfen und über die komplette Spielzeit von 60 Minuten hinweg zu zeigen.

Der Absteiger der Württemberliga aus Herbrechtingen-Bolheim hatte einen schweren Start in die neue Saison und steht derzeit nach fünf Spielen mit 1:9 Punkten am Ende der Tabelle. Von diesem Bild sollte man sich jedoch nicht trügen lassen, denn die Spielgemeinschaft hatte bisher keine leichten Auswärtsspiele. In ihrem bisher einzigen Heimspiel in der neuen Halle, konnte die SG Herbrechtingen-Bohlheim im Derby gegen den TV Steinheim einen Punkt erkämpfen. Gerade deshalb wird ein spannendes und umkämpftes Spiel auf Augenhöhe erwartet.

SG2H-Damen mit weiter Anreise

Einen der weitesten Wege müssen die Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen am Samstag auf sich nehmen. Das sechste Saisonspiel der Württembergliga-Süd findet in der Sepp-Hipp Halle, um 18 Uhr bei der HSG Fridingen/Mühlheim statt.

Dieses Jahr befand man sich dort schon auf einem Zwei-Tagesturnier. Die Gegnerinnen waren dem Hofen/Hüttlinger Team in der Vergangenheit, vor allem in Fridingen, immer überlegen gewesen. Bisher haben sie nach erst zwei gespielten Spielen in der Runde zwei knappe Niederlagen gegen den TV Weilstetten und gegen den starken Aufsteiger Nürtingen II einstecken müssen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen