SG2H-Damen bereit für zweite Runde

Aalener Nachrichten

Das zweite Spiel der Handball-Württembergliga führt die Frauen der SG Hofen/Hüttlingen an diesem Samstag in die heimische Talsporthalle. Gegner ist dort die HSG Fridingen Mühlheim (18:25 Uhr).

Bisher kann sich die HSG mit einer knappen Niederlage gegen das starke neue Würrtembergliga-Team von H2Ku Herrenberg II und einem deutlichen Sieg gegen den Gegner HC Schmiden/Oeffingen schmücken. Die Damen von Trainer Oppold und Ilg haben die Wunden des vergangenen Wochenendes geleckt und sind bereit für einen erneuten Kampf um zwei Punkte. Konzentration, Wille und Kampfgeist sind die magischen drei Wörter, die sich jede Spielerin im Gedächtnis hält. Mit einem wehmütigen Auge, da Alica Eiberger bis zur Diagnose für unbestimmte Zeit ausfällt. Mit dem anderen Auge jedoch gerade deshalb fokussiert, um für ihre Kapitänin weiterhin im Spiel zu bleiben, fiebert die Mannschaft ihrem ersten Talhallen-Heimspiel entgegen.

Fridingen/Mühlheim ist altbekannter Gegner der früheren Württembergliga Süd. Auch wenn die Auswärtsspiele im drei Stunden entfernten Fridingen immer kläglich für die SG-Damen ausfielen, sah der Endstand bei den Heimspielen dagegen deutlich besser aus. Mit neuer Aufstellung ist man gewillt den Bann endlich zu brechen, um am Ende die zwei Punkte auf den eigenen Kontostand verbuchen zu können.

Für die Heimspieltage der SG Hofen/Hüttlingen sind auch in der Talsporthalle Zuschauer zugelassen.

Zu beachten ist, dass beim Zutritt die Kontrolle nach 3G (geimpft, genesen oder getestet) erfolgt. Hierzu sind entsprechend gültige Nachweise vorzulegen. Ebenso werden die Kontaktdaten mittels „luca App“ oder „Event Tracer App“ erfasst.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen