SG2H benötigt Überraschung

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Die weibliche Handball-C-Jugend der SG Hofen/Hüttlingen hat kürzlich die erste Runde in der HVW-Qualifikation gespielt. Das Minimalziel Bezirksliga war durch den Einzug in die HHVW-Quali bereits geschafft, nun hoffte man auf das i-Tüpfelchen. Aber die Mannschaft von Marco Grupp und Julia Rathgeb musste drei Niederlagen in der ersten Runde in Deizisau/Denkendorf hinnehmen.

Die Mädchen haben am kommenden Wochenende die Rückspiele zuhause und wer weiß, vielleicht sind sie ja noch für eine Überraschung gut. Denn trotz der deutlichen Niederlagen gegen die Teams aus Deizisau/Denkendorf, Schorndorf und Pfullingen kämpften die Mädchen um jeden Ball. Die männliche D-Jugend von Manuel Linsenmaier und Fabian Weiss spielte um die Teilnahme an der Bezirksliga. Ebenso wie die männliche und die weibliche B-Jugend konnte die Mannschaft dabei mit drei Siegen souverän ihre Aufgabe erfüllen. Vor allem die sehr gute Abwehrarbeit zeichnete die Grün-Roten aus. Durch viele Ballgewinne konnten schnelle Angriffe vorgetragen und größtenteils auch erfolgreich abgeschlossen werden. Die deutlichen Siege gegen die HG Aalen/Wasseralfingen (18:6), die SG Kuchen/Gingen (16:9) und die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf (19:9) spiegeln die Kräfteverhältnisse wieder. Auch der jüngere Jahrgang konnte dabei mit starken Leistungen überzeugen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen