Es war das erwartet schwere Spiel, für Deniz Bihr und seine Sportfreunde.
Es war das erwartet schwere Spiel, für Deniz Bihr und seine Sportfreunde. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Sportfreunde: Zech - Schmidt (58. Roschmann), Janik, Bihr (65. Milojkovic), Brenner, Nietzer, Gruber (71. Mango), M. Schiele, Zimmer (71. B. Schiele), Mutlu, Haller. Tore: 0:1 Reichert (FE., 58.), 1:1 B. Schiele (81.).

Neresheim-Dorfmerkingen (an) - Nach einer hart umkämpften Partie haben sich die Sportfreunde aus Dorfmerkingen mit einem 1: 1 gegen den 1. FC Heiningen begnügen müssen. Sie sind nun seit 22 Spieltagen ungeschlagen und führen die Tabelle weiterhin an.

Trainer Helmut Dietterle musste wiederum seine Startaufstellung ändern. Urlaubsbedingt fehlten bei den Sportfreunden aus Dorfmerkingen Christian Scherer und der verletzte Simon Vesel. Trainer Dietterle brachte Yannic Schmidt und den wiedergenesenen Onur Mutlu.

In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten um das Spiel für sich zu entscheiden. Die größte Möglichkeit hatte Tim Brenner in der 25. Minute als er nur den Pfosten traf. Die Gäste wiederum hatte gute Möglichkeiten durch Schüsse von Zaglauer, die jedoch Torwart Zech mit guten Paraden entschärfen konnte. Zaglauer vergab in der 45. Minute die größte Chance der Gäste, als er eine flache Hereingabe freistehend übers Tor jagte.

Kniffliger Beginn in Hälfte zwei

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer kniffligen Szene. Der schnelle Deniz Bihr wurde auf dem Weg zum Tor gefoult, Schiedsrichter Markus Seidl entschied auf Freistoß und beließ es bei einer Gelben Karte.

Die Gäste brachten die Sportfreunde immer wieder mit ihren schnellen Angriffen in Verlegenheit, ohne jedoch groß Kapital daraus zu schlagen. In der 57. Minute zeigte der Seidl dann auf den Elfmeterpunkt, nachdem Timo Zimmer auf seinen Gegenspieler auflief und dieser dann zu Fall kam.

Robin Reichert verwandelte sicher. Nun verschärften die Sportfreunde jedoch das Tempo und wollten unbedingt die erste Saisonniederlage verhindern. Das Spiel in die Spitze misslang aber sehr oft, da die Stürmer der Sportfreunde unzählige Male im Abseits standen oder der letzte Pass etwas zu ungenau war.

Dietterle brachte mit Fabio Mango und Benjamin Schiele noch zwei weitere Stürmer um die drohende Niederlage zu verhindern. Es dauerte aber bis zur 81. Minute, bis sich Benjamin Schiele ein Herz fasste und mit seinem eigentlich schwächeren rechten Fuß aus 16 Meter den Ball volley in die linke Torecke jagte.

Sportfreunde wollen mehr

Jetzt wollten die Sportfreunde noch mehr, die Gäste wehrten sich aber geschickt und verdienten sich den Punkt redlich. Dietterle sprach von einem Remis, dass sich die Mannschaft mit großem Engagement verdient hat. Nun gilt es die Tabellenführung am kommenden Samstag in Tübingen zu verteidigen und weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Sportfreunde: Zech - Schmidt (58. Roschmann), Janik, Bihr (65. Milojkovic), Brenner, Nietzer, Gruber (71. Mango), M. Schiele, Zimmer (71. B. Schiele), Mutlu, Haller. Tore: 0:1 Reichert (FE., 58.), 1:1 B. Schiele (81.).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen