SEK stürmt Einkaufscenter in Aalen

 SEK-Beamte der Polizei sind am späten Dienstagabend in ein Einkaufscenter in der Heinrich-Rieger-Straße eingedrungen und haben
SEK-Beamte der Polizei sind am späten Dienstagabend in ein Einkaufscenter in der Heinrich-Rieger-Straße eingedrungen und haben einen 40-jährigen Mann in einem psychischen Ausnahmezustand festgenommen. (Foto: Symbol: Boris Roessler/dpa)
Aalener Nachrichten

In einem Einkaufscenter in der Heinrich-Rieger-Straße war am späten Dienstagabend ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei im Einsatz. Auslöser war ein 40-Jähriger Mann, der sich in einem „psychischen Ausnahmezustand“ befunden hatte, wie es im Polizeijargon heißt.

Am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr wurde das Polizeipräsidium Aalen darüber informiert, dass sich in einem Einkaufscenter in der Heinrich-Rieger-Straße eine Person mit nacktem Oberkörper aufhalten würde, welche ein Messer in der Hand halte und Personal bedrohen würde. Die ersten eintreffenden Polizeistreifen fanden die Person und stellten sicher, dass sämtliche Mitarbeiter das Einkaufszentrum verlassen.

Zugriff durch das SEK

Anschließend forderten die Polizisten Verstärkung an und umstellten das Gebäude. Nachdem sie feststellten, wo sich der 40-jährige Mann im Gebäude aufhielt, drangen SEK-Kräfte in das Gebäude ein und nahmen den Mann fest. Da sich der 40-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er anschließend in eine Fachklinik gebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen