Sechster Sieg: Merlins mit großem Willen und Moral

Lesedauer: 2 Min
 Erfolgreich am Korb. Die Craislheimer Merlins.
Erfolgreich am Korb. Die Craislheimer Merlins. (Foto: Uwe Anspach/dpa)
Aalener Nachrichten

Merlins: Russell (25 Pkt/6 Reb/6 Ass/3 Stl), Carpenter, Span (7 Pkt/10 Ass), Herrera (11 Pkt), Ford (17 Pkt/12 Reb/3 Stl), Morgan (15 Pkt/2 Blk), Kovacevic (1 Reb), Hawkins (12 Pkt), Jones (14 Pkt/8 Reb), Urbansky (DNP). Viertelergebnisse: 27:14/21:25/26:26/27:23.

Einem aufregenden Spiel durften die Zuschauer in der Arena Hohenlohe beiwohnen. In einer rassigen Partie, in der sich beide Mannschaften in der BasketballBundesliga einen echten Schlagabtausch boten, behielten am Ende die HAKRO Merlins Crailsheim die Nase vorn. Immer wieder verkürzte RASTA Vechta, doch die Führung ließen sich die Zauberer nicht nehmen. Durch einen starken Endspurt setzten sich die Crailsheimer mit 101:88 durch und haben somit bereits zwölf Punkte auf dem Konto. Einen bitteren Beigeschmack hat der Erfolg jedoch, denn Leistungsträger Jeremy Morgan verletzte sich.

„Insgesamt war es eine couragierte Vorstellung. Ich hoffe es ist kein bitterer Sieg, da die erste Diagnose bei Jeremy Morgan schlecht aussieht. Der Rest der Jungs hat 40 Minuten hart gekämpft und wir haben viel Talent. Das war der Schlüssel zum Sieg“, so Headcoach Tuomas Iisalo.

Merlins: Russell (25 Pkt/6 Reb/6 Ass/3 Stl), Carpenter, Span (7 Pkt/10 Ass), Herrera (11 Pkt), Ford (17 Pkt/12 Reb/3 Stl), Morgan (15 Pkt/2 Blk), Kovacevic (1 Reb), Hawkins (12 Pkt), Jones (14 Pkt/8 Reb), Urbansky (DNP). Viertelergebnisse: 27:14/21:25/26:26/27:23.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen