Sechsjähriger stürzt über Betonwand auf die Straße

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Ein Sechsjähriger hatte bei einem Unfall am Sonntagnachmittag Glück im Unglück.

Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad mit Stützrädern auf dem Fußweg der Brunnenhaldestraße. Aus Unachtsamkeit kam er mit seinem Rad vom Fußweg auf den abschüssigen Grünstreifen. Wegn der plötzlichen Gewichtsverlagerung konnte das Kind nicht mehr reagieren und fuhr nach links auf eine Grünfläche.

Dort fuhr er eine zehn Meter lange Böschung hinab und stürzte an deren Ende über eine zwei Meter hohe Betonwand auf die Straße, wo er zwischen einem geparkten Fahrzeug, einem Betonpfosten und mehreren Mülleimern zum Liegen kam.

Der Junge hatte wohl einen besonderen Schutzengel; außer mehreren Prellungen und dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung zog er sich keine schlimmeren Verletzungen zu. Vorsorglich wurde er ins Krankenhaus gebracht. Zum Zeitpunkt des Unfalls trug der Bub keinen Schutzhelm.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen