Vier von sieben erfolgreichen Schwimmern der TSG in Gmünd
Vier von sieben erfolgreichen Schwimmern der TSG in Gmünd (Foto: TSG)
Aalener Nachrichten

Vor Kurzem ist die TSG Abtsgmünd mit sieben Schwimmern am 8. Internationalen Kurzbahnwettkampf in Schwäbisch Gmünd angetreten. Mit 24 Vereinen aus Baden-Württemberg und Bayern, 432 Teilnehmern und ungefähr 2300 Einzelstarts mussten sich diese einem starken Teilnehmerfeld stellen. Insgesamt konnten neun Medaillen gewonnen werden.

Jonas Rieck (Jahrgang 2005) ging insgesamt fünfmal an den Start. Bei allen fünf Starts (100 Meter Freistil, 50 Meter Brust, 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen) schwamm er Bestzeit. Über 50 Meter Rücken sicherte er sich in einer Zeit von 0:44,18 Silber. Cedric Schneck (2004) ging viermal an den Start. Auch er erreichte über 100 Meter Freistil, 50 Meter Brust und 200 Meter Brust eine neue Bestzeit. Über 50 Meter Brust und 200 Meter Brust konnte er zweimal Silber mit nach Hause nehmen.

Stefanie Kruger (1999) sicherte sich über 200 Meter Rücken in einer Zeit von 2:52,36 Minuten Silber (Bestzeit). Über 100 Meter Lagen schwamm sie ebenfalls Bestzeit und musste sich nur knapp mit dem vierten Platz begnügen. Ein fünfter Platz über 100 Meter Freistil komplettieren ihr Ergebnis. Hanna May (19 97) gewann über 50 Meter Brust Silber in einer neuen Bestzeit von 0:38,07. Über 50 Meter Rücken sicherte sie sich Bronze. Über 100 Meter Freistil konnte sie zum ersten Mal unter einer Zeit von 1:10,00 schwimmen. Am Tag darauf standen die Sprintstrecken auf dem Programm. Hierbei wird von jeder Lage 25 Meter geschwommen.

Wertung in Altersklassen

Die Wertung erfolgt in Altersklassen. Die Zeiten der Strecken werden addiert und die sechs schnellsten Schwimmer tragen dann das 100 Meter Lagen Finale aus. Julian Rieck (2007) ging hier in der Jugend C an den Start. Hierbei konnte er sich nach allen geschwommenen Strecken und vier neuen Bestzeiten über Platz vier in der Jugend C freuen. Dies bedeutete die Teilnahme am Finale. Hier erreichte er den sechsten Platz. Außerdem sicherte er sich in seinem Jahrgang über 100 Meter Rücken Gold in ebenfalls einer neuen Bestzeit. Über 100 Meter Brust schwamm er in 1:37,22 (Bestzeit) zu Bronze. Jannik Neidhart (2006) ging ebenfalls über die Sprintstrecken in der Jugend C an den Start. Auch er konnte sich über jede Strecke steigern und belegte den achten Platz in der Gesamtwertung. Eine neue Bestzeit über 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling komplettieren sein Ergebnis. Maximilian Maier (2008) ging in der Jugend D über die Sprintstrecken an den Start. Über 25 Meter Schmetterling, 25 Meter Rücken und 25 Meter Brust schwamm er Bestzeiten und belegte in der Gesamtwertung Platz acht. Über 50 Meter Schmetterling sicherte er sich in 0:47,35 Gold in seinem Jahrgang.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen