Schwerer Unfall auf B29: Westumfahrung zunächst voll gesperrt

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Auf der B29 zwischen Aalen-Affalterried und Hüttlingen hat es am Freitagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Ein Auto ist laut Polizei mit einem Lastwagen kollidiert. Ein Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Rettungseinsatz läuft.

Der Mann war gegen 15 Uhr in Richtung Hüttlingen unterwegs. Dabei geriet er auf der spiegelglatten Fahrbahn mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden 12-Tonnen-Laster zusammen. Der Autofahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Er wurde von Feuerwehrleuten aus Aalen befreit. Der Schwerverletzte wurde vom Notarzt versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro.

Das Auto hatte einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Auch der Laster war nciht mehr fahrbereit. Die B29 musste während des Rettungseinsatzes zunächst voll gesperrt werden. Ab 15.45 Uhr konnte der Verkehr einspurig die Unfallstelle passieren. Die Unfallaufnahme sowie Bergemaßnahmen dauern an.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen