Aalener Nachrichten

Rainau-Schwabsberg (an) - Am vergangenen Samstag ist im Schwabsberger Kegelcenter die 2. Runde im DKBC-Pokal ausgetragen worden. Der heimische KC traf dabei auf den Zweitligisten ESV Schweinfurt. Von Anfang an übernahm der Bundesligist das Kommando und konnte einen ungefährdeten 7:1 (3671:3467 Kegel) Erfolg verbuchen.

Am Start gingen für die Schwabsberger Kapitän Reiner Buschow und Timo Hehl auf die Bahn. Seit Wochen in bestechender Form gewann Hehl mit 4:0. Buschow musste sich Holger Hubert (632) geschlagen geben. Die Mittelachse bildeten dieses Mal Endraß und Melvin Rohm. Ronald Endraß konnte bereits nach drei Durchgängen den Punkt für sich verbuchen (gesamt 601). Außerdem holte Rohn beim 567:563 den Punkt für die Württemberger. Der Schlussdurchgang wurde dann von Manuel Lallinger und Didi Brosi gebildet. Die beiden Schwabsberger holten mit 617 (Lallinger) und 630 (Brosi) Kegeln die letzten beiden Punkte. Die nächste Runde wird am 24. November ausgetragen und die Schwabsberger treffen auf den ESV Lok Elsterwerda aus Brandenburg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen