Schulpartnerschaft mit Cervia

Lesedauer: 3 Min

50 Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Cervia sind in Aalen zu Besuch gewesen.
50 Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Cervia sind in Aalen zu Besuch gewesen. (Foto: Stadt Aalen)

50 Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Cervia haben Aalen einen Besuch abgestattet. Nach Aufenthalten in München und Stuttgart war die Schillerschule in Aalen die erste Anlaufstelle. Bereits im März des vergangenen Jahres hatten eine Schule in Cervia und die Schillerschule die ersten Kontakte für eine Partnerschaft der beiden Schulen geknüpft.

Eine kleine Delegation war damals zu Gesprächen nach Cervia gereist. Zudem haben die Schüler der Schillerschule an einem kommunalen Kunstwettbewerb in Cervia teilgenommen.

Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Karl Frank stand jetzt eine Besichtigung der Schillerschule und der neu gestalteten Fachräume auf dem Programm. Besonders begeistert waren die Gäste über die neuen Technikräume. Lehrer Mark Mangold hatte sich die Mühe gemacht, für jeden der Gastschüler einen Schlüsselanhänger zu fertigen. Anschließend ging es zum Mittagessen in die neue Mensa. Den Gästen aus Italien wurde ein typisch schwäbisches Gericht, nämlich Spätzle mit Schnitzel und Soße, serviert. Der Gegenbesuch in cervia wird bereits im Mai erfolgen. Die beiden Abschlussklassen der Schillerschule haben sich dafür entschieden, die dann hoffentlich bestandene Mittlere Reife mit einer Fahrt in Aalens Partnerstadt zu krönen. Dann soll auch die offizielle Beurkundung der Schulpartnerschaft erfolgen.

Nach einer kurzen Mittagspause auf dem Schulhof erfolgte ein kleiner Spaziergang durch die Stadt und ins Rathaus. Dort wurde die Reisegruppe von Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann empfangen und über die wichtigsten Stationen der Stadtgeschichte informiert. Zum Abschluss des Besuches erhielt jeder Schüler ein Aalener Spionle und eine Baseball-Mütze mit dem Logo der Stadt Aalen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen