Schulchöre singen wieder – online

 Unser Bild zeigt den Kammerchor des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen bei einem Konzert in der Wasseralfinger Stephanuskirch
Unser Bild zeigt den Kammerchor des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen bei einem Konzert in der Wasseralfinger Stephanuskirche im Jahr 2020, kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie. (Foto: Markus Lehmann)
Aalener Nachrichten

Am kommenden Dienstag, 27. Juli, findet um 18 Uhr das erste virtuelle Chor-Begegnungskonzert der Schulmusik im Ostalbkreis statt. Beteiligt sind verschiedene Chorgruppen aller Klassenstufen des Scheffold-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd, des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen und des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd. Zu sehen ist das Streamingkonzert auf Youtube unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=4kMO1V_4TwA

Schon zur Tradition geworden waren die Begegnungskonzerte von regionalen Schulchören in Schwäbisch Gmünd. Das letzte von ihnen war am 4. März 2020. Dann kamen das Corona-Virus und die Lockdowns, und an eine Probenarbeit für Schulchöre war lange nicht zu denken. Manch ein Schulchor versuchte sich in Proben über Videokonferenzen, was aber kein befriedigendes Medium war. Daher kam beim Organisationsteam „Begegnung der Schulmusik“ die Idee auf, ein virtuelles Begegnungskonzert zu veranstalten, damit die Schülerinnen und Schülern auch unter diesen schweren Bedingungen ein Ziel haben, auf das sie hinarbeiten können und so die Freude an der Chormusik und den Spaß am Singen auch in Zeiten der Pandemie aufrecht erhalten.

Drei Gymnasien haben ihr Interesse bekundet und verschiedene Wege gesucht, Videobeiträge für dieses besondere Konzert zu erstellen. In den vergangenen vier Wochen waren dann sogar reale Proben in der Schule, allerdings mit großem Abstand der einzelnen Sängerinnen und Sänger zueinander, wieder möglich. Und so haben auch die drei Chorleiter Winfried Butz (Scheffold-Gymnasium), Thomas Baur (Kopernikus-Gymnasium) und Thomas Schäfer (Landesgymnasium für Hochbegabte) unterschiedliche Wege und Möglichkeiten gesucht und gefunden, Videobeiträge für das Konzert zu gestalten. Die Bandbreite reicht vom Zusammenschnitt einzelner Videos, die die Schülerinnen und Schüler individuell zuhause erstellt haben, bis hin zu Videos, die auf dem Schulhof gedreht wurden.

Die Zuschauer erwartet ein buntes Programm vom selbstkomponierten Coronasong über traditionelle Lieder wie einem schwedischen und neuseeländischen Volkslied, moderne klassische Chorliteratur („Gelobet“ von Knut Nystedt) bis hin zu bekannten Popsongs wie „Can’t help falling in love“. Auch alle Jahrgangsstufen der beteiligten Schulen sind vertreten: Fünftklässler lassen sich träumerisch auf einem fliegenden Teppich in verschiedene Länder tragen, Chöre ab Klasse 7 lassen in „Stars in the Summer Night“ die Sterne glänzen und ein Unterstufenchor singt ein Loblied auf die Musik („Listen! Do you hear the Music“).

Das Konzert startet um 18 Uhr als aufgezeichneter Stream auf Youtube. Wer es verpasst, kann unter demselben Link zu einem späteren Zeitpunkt das Konzert auch noch genießen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen