Zufrieden: Sissi Schneider (links) und Laura Runggatscher.
Zufrieden: Sissi Schneider (links) und Laura Runggatscher. (Foto: KCS)
Aalener Nachrichten

Die Schrezheimer Bundesliga-Keglerinnen haben in Erlangen-Bruck einen wichtigen 5:3-Sieg gefeiert. Mit rund 150 Kegel Vorsprung gewinnen die Schrezheimerinnen letztlich die Partie. Laura Runggatscher spielt mit 611 eine neue persönliche Bestleistung. Sissi Schneider liegt mit 608 Kegeln nur knapp dahinter.

Den Start machten Sissi Schneider und Saskia Barth. Auf den unterschiedlichen Bahnen kam Schneider gleich gut zurecht und gewann ihr Duell mit 4:0. Barth brauchte etwas, um in die Partei zu finden. Da war ihr Punkt schon weg. Dennoch blieb sie dran und hielt den Rückstand sehr gering.

Sabina Sokac und Laura Runggatscher gingen gestärkt auf die Bahn. Runggatscher war gleich in ihrem Element. Sie spielte einen Wurf nach dem anderen in einer perfekten Gasse. 611 Kegel bedeuten nicht nur ihren Punkt. Sondern diese bedeuteten auch noch eine neue persönliche Bestleistung. Sabina Sokac dagegen kam nicht zurecht und musste ihren Punkt abgeben.

So hatten Kathrin Lutz und Bianca Sauter zwar ein gutes Polster, doch einen Punkt mussten sie dann schon ergattern. Dies gestaltete sich schwieriger als gedacht. Am Ende zeigte Sauter allerdings ihre große Nervenstärke und machte den Sack für die Schrezheimer Keglerinnen zu. Foto: KC

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen