Können den nächsten Schritt zum Titel machen.
Können den nächsten Schritt zum Titel machen. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Nach dem souveränen 23:12-Sieg über den KSV Winzeln fehlt nur noch ein Schritt für den AC Röhlingen (ACR), um den Titel in der Ringen-Verbandsliga zu erringen.

Im letzten Auswärtskampf dieser Saison hat der ACR nochmal eine knapp 250 Kilometer lange Anreise zum SV Dürbheim. Für den SVD ist die Saison bisher zufrieden stellend verlaufen. Mit 13:13 Punkten liegt man auf dem fünften Platz im Mittelfeld der Tabelle und hat die gesteckten Ziele erreicht. In der Sechtahalle konnte der ACR relativ klar mit 26:8 Punkten gewinnen. Auch im Rückkampf soll der SV Dürbheim kein Stolperstein werden und deshalb tritt die AC Staffel in bestmöglicher Besetzung an. Sollte der erhoffte Sieg errungen werden, wäre dies die erste Meisterschaft seit 19 Jahren und kann dann zusammen mit den Fans im letzten Heimkampf gegen den AV Hardt gefeiert werden. Die Euphorie im Röhlinger Lager ist derzeit sehr hoch.

Die zweite Mannschaft reist zum KSV Aalen 05 und hat in diesem „kleinen“ Ostalbderby klar die Außenseiter-Rolle. Der Tabellenführer empfängt den Tabellenzweiten. Eigentlich ein Top-Duell um die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Allerdings ist die Überlegenheit des Gastgebers zu deutlich. Dies spiegelte sich auch im Hinkampf wieder, als die Röhlinger Reserve nur zwei von 14 Kämpfen gewinnen konnte. Dennoch wird man mit einer schlagfertigen Mannschaft auflaufen und versuchen, das Bestmögliche rauszuholen. Kampfbeginn ist am Samstag in Dürbheim: SV Dürbheim - AC Röhlingen, 19.30 Uhr; KSV Aalen 05 - AC Röhlingen II, 19.30 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen