Reiten: Der Lokalmatador wird geschlagen

Lesedauer: 4 Min
 Hatte das Nachsehen: Philipp Borst.
Hatte das Nachsehen: Philipp Borst. (Foto: Nadine Pauls)
Aalener Nachrichten

Bei idealem Turnierwetter konnten die Verantwortlichen des Reit- und Fahrvereins Jagstzell nicht nur zahlreiche Teilnehmer sondern auch zahlreiche Zuschauer begrüßen. Im großen Preis von Jagstzell siegte Ramona Kunze vom RC Langenau vor Philipp Borst vom RFV Jagstzell mit Costa Rica.

Nach den ersten beiden Tagen stand der Springsport auch am Samstag und Sonntag im Mittelpunkt. Gestartet wurde am Samstagmorgen mit einer Springprüfung der Klasse A die Nina Klotzbücher vom RFV Mögglingen mit Calle Blue gewinnen konnte.

Aufgrund der hohen Starterzahlen gewann die zweite Abteilung Alina Schmiederer vom RC Zoltingen mit Milano. Im anschließenden M Springen konnte sich die Reiterin Anna Maria Weik vom RFV Heuchlingen vor Klaus Krüp vom RFV St. Georg Nördlingen den zweiten Platz sichern. In der Punktespringprüfung Klasse L sicherte sich Vanessa Holl mit Divario den ersten Platz. Die zweite Abteilung gewann Alina Erhard von der RSG Ostalb vor Hanna Borst vom RFV Jagstzell.

Der Nachwuchs bekommt eine Chance

Auch der Nachwuchs bekam in Jagstzell eine Chance. Beim Stilspringen der Klasse E sicherte sich das PSK Fördergruppenmitglied Nathalie Schreckenhöfer den ersten Platz vor Leonie Münch vom RFV Rindelbach und Joel Ehinger vom RC Riesbürg. Die erste S-Prüfung des Turniers gewann Klaus Krüp mit Lollita in einer perfekten Runde.

Aufgrund eines Fehlers konnten die Lokalmatadore Katharina Schlosser und Philipp Borst leider nicht in die Platzierung kommen. In der 2. Etappe der Ostalb Horse Tour siegte die Mannschaft der Ipf- und Jagstzeitung mit ihren Reitern, Ramona Kunze, Annika Link, Lukas Egetenmeier und Philipp Borst.

Die Ostalb Horse Tour bei den Junioren sicherte sich am Sonntag das Team Essingen vor dem Team der Fördergruppe des PSK Ostalb. Eine der Hauptprüfungen am Sonntag beim Turnier des RFV Jagstzell ist das Stil-Springen der Klasse M unter 25 Gedächtnisspringen Klaus Borst. Hier konnte sich Trixi Konle vom RFV Röhlingen am besten in Szene setzen.

Vor Anna Lena Kölz gewann sie diese Prüfung mit einer Traumnote von 8,8. Auch die Jagstzeller Reiterinnen Katharina Schlosser und Hanna Borst platzierten sich auf Rang vier und sieben. Hanna Borst konnte sich auch in der folgenden Prüfung der Springpferdeprüfung der Klasse L den ersten und zweiten Platz sichern.

Der große Preis von Jagstzell ein Springen der Klasse S mit Stechen war spannend von der ersten Sekunde an. Insgesamt vier Starter konnten sich für das Stechen qualifizieren. Darunter war auch der Lokalmatador Philipp Borst, der letztendlich nur von Ramona Kunze vom RC Langenau geschlagen wurde. Klaus-Philipp Eichert von der RSG Fohlenhof Hornbergwiese konnte sich den vierten Platz sichern.

Ein tolles Turnier, das Lob von allen Seiten ob Teilnehmer, Richter oder Zuschauer erhalten hat, ging am Sonntag Nachmittag zu Ende, jedoch nicht ohne den Dank an die zahlreichen Sponsoren der Veranstaltung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen