Reichsstädter Tage in Aalen gestartet

Lesedauer: 2 Min
Zum Auftakt der 44. Reichsstädter Tage sorgte am Freitagabend auf der Bühne im Biergarten auf dem Marktplatz das Kirchheimer Duo
Zum Auftakt der 44. Reichsstädter Tage sorgte am Freitagabend auf der Bühne im Biergarten auf dem Marktplatz das Kirchheimer Duo Andrea und Bruno mit „Lovesongs and more“ für eine gemütvolle Einstimmiung. Offiziell eröffnet wird das Stadtfest an diesem Samstag um 10.30 Uhr vor dem Eingang zu den Sitzungssälen des Rathauses mit einer Rede und dem Fassanstich von Oberbürgermeister Thilo Rentschler. (Foto: Thomas Siedler)
Redakteurin/DigitAalen

Wenn eine ganze Stadt feiert und ehemalige Aalener in ihre Heimat zurückkehren, dann an den Reichsstädter Tagen. Vor allem der Freitagabend ist der Festtag schlechthin. Auch zum Auftakt der 44. Auflage des Stadtfests strömten Massen an Besuchern in die Innenstadt und feierten vor den zahlreichen Bühnen. Am Gmünder Torplatz sorgte die Band Gerda mit dem Frontmann und Sänger Bernd Czich für Gute-Laune-Musik. Im Osten der City rockte die Band Wanted live auf dem Sparkassenplatz, wo Massen an Besuchern dicht an dicht standen. Gemütlich ging es im Biergarten auf dem Marktplatz zu, wo Andrea und Bruno das Publikum mit Liebesliedern unterhielten. Bei Flammkuchen und Wein und dem Auftritt von WE – die Band ließen es sich die Festbesucher im Weindorf gut gehen. Ganz im Zeichen der 40-jährigen Partnerschaft der Stadt Aalen mit Saint-Lô stand das Programm an der Stadtkirche, wo die Band Shape aus der französischen Partnerstadt spielte. Nachwuchsmusiker der Gruppen Slide, Noisepolution, der Luca Algaba Band und Raised in basement präsentierten sich auf der Bühne am Südlichen Stadtgraben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen