Raser aus der Schweiz auf B29

Lesedauer: 2 Min
Die Polizei fahndet nach zwei Schweizern, die auf der B29 andere Fahrer in Gefahr gebracht haben (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nach zwei Schweizern, die auf der B29 andere Fahrer in Gefahr gebracht haben (Symbolbild). (Foto: Archiv- Frank Rumpenhorst / dpa)

Zwei BMW haben am Samstag gegen 17.30 Uhr den Verkehr auf der B 29 zwischen Aalen und Schwäbisch Gmünd gefährdet.

Die beiden BMW fuhren beide mit sehr hoher Geschwindigkeit und überholten andere Autos, wobei es teilweise zu gefährlichen Situationen kam.

Überholen trotz Gegenverkehrs

Kurz vor dem Verteiler Iggingen überholte der vordere BMW zwei Autos und der hintere zog unmittelbar darauf nach, obwohl bereits Gegenverkehr erkennbar gewesen war. Das vordere der beiden überholten Autos musste sehr stark abbremsen, um dem hinteren BMW das Wiedereinscheren zu ermöglichen, und damit einen Unfall zu verhindern.

Bei den beiden BMW handelte es sich um einen schwarzen und einen silbernen BMW mit Schweizer Kennzeichen.

Weitere Autofahrer, die durch das verkehrswidrige Verhalten der beiden BMW-Fahrer ebenfalls gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd 07171 / 3580 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen