Stefan Maierhöfer (rot) und der ACR setzten sich durch.
Stefan Maierhöfer (rot) und der ACR setzten sich durch. (Foto: Archiv: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Am vorletzten Hinrunden-Kampftag der Verbandsliga Württemberg musste der AC Röhlingen zum zweiten Mal in der diesjährigen Saison in den Schwarzwald reisen und sich mit dem an dritter Stelle stehenden AV Hardt messen. Hierbei konnte sich der AC Röhlingen nach einer hitzigen und von Spannung geprägten Auseinandersetzung mit 17:9 durchsetzen und damit seine Sieges-Serie fortsetzen.

Das relativ deutliche Ergebnis von 17:9 war so vor der Begegnung der beiden Mannschaften nicht zu erwarten, da es den Kampfverlauf nur bedingt widerspiegelt und dieser zu jedem Zeitpunkt in die eine oder andere Richtung hätte umschlagen können. Nichtsdestotrotz behielt der AC vor allem in den eng ausgetragenen Begegnungen die Nerven und konnte sich infolgedessen bereits nach dem neunten Einzel-Kampf entscheidend absetzen und den Mannschaftskampf zu Gunsten des AC entscheiden.

Mit diesem Sieg kann der AC Röhlingen seine Position im oberen Tabellenbereich weiter festigen und gespannt auf die kommende Aufgabe gegen den KV Plieningen, der kommenden Samstag zu Gast in Röhlingen sein wird, blicken.

Die Einzel-Ergebnisse (AV Hardt - AC Röhlingen 9:17): 57 kg fr.: Samuel Marte - Stefan Maierhöfer (SS; 0:10; 0:4), 130kg gr.: Tomislav Lavric - Ivan Nemeth (PN; 4:1; 2:4), 61 kg gr.: Julian Helm - Martin Haas (PS; 1:7; 2:6), 98kg fr.: Markus King - Dennis Wolf (TÜN; 15:0; 6:6), 66 kg fr.: Dmytro Zlatkin - Adrian Maierhöfer (PN; 16:6; 9:6), 86kg gr.: Tobias Klausmann - Martin Szabo (PS; 0:12; 9:9), 71 kg gr.: Johann Reswich - Michael Wöhrle (PS; 5:6; 9:10). 80 kg fr.: Adrian Jauch - Aaron Heib (PS; 5:9; 9:12), 75 kg fr.: Sven Zehnder - Stas Wolf (TÜS; 0:16; 9:16), 75kg gr.: Gabriel Benchea - Tim Wist (PS; 6:7; 9:17).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen