Prominenter Gratulant in der Stadtkirche

Lesedauer: 2 Min
Der von Hans-Ulrich Nonnenmann geleitete „Schwäbische Posaunendienst“ beeindruckte mit seinem Konzert in der Stadtkirche aus Anl
Der von Hans-Ulrich Nonnenmann geleitete „Schwäbische Posaunendienst“ beeindruckte mit seinem Konzert in der Stadtkirche aus Anlass des 90jährigen Jubiläums des CVJM-Posaunenchores. (Foto: Dieter Volckart)
Dieter Volckart

Der Schwäbische Posaunendienst gehörte zu den prominenten Gratulanten beim 90. Geburtstag des Aalener CVJM-Posaunenchores in der gut besuchten Stadtkirche. Das zwölfköpfige Gastensemble hatte zu dieser Soiree auch ein erlauchtes Programm zusammengestellt, das mit keinem geringeren Geschenk als dem Allegro des dritten Brandenburgischen Konzertes von Johann Sebastian Bach begann.

In fester Besetzung von jeweils fünf Trompeten und Posaunen und jeweils einem Horn und einer Tuba gehört das 1947 von Hermann Mühleisen gegründete Ensemble dem Evangelischen Jugendwerk Württemberg an. Die Formation wird vom Evangelischen Jugendwerk ehrenamtlich betreut. 700 evangelische Posaunenchöre mit 18 000 Bläserinnen und Bläser gehören dem Jugendwerk an.

Nonnenmann leitet das Ensemble seit 19 Jahren

Seit 19 Jahren wird der Posaunendienst von Kirchenmusikdirektor Hans-Ulrich Nonnenmann geleitet. Der Dirigent begeisterte die Aalener Konzertbesucher durch seinen Elan, seine kaum spürbare Autorität und seine Eleganz. Das Ensemble gibt jährlich rund 15 Konzerte und hat schon einige CD-Einspielungen hinter sich.

Das in der Stadtkirche zu Gehör gebrachte Programm begeisterte ob seiner Ausgeglichenheit, aber auch Vielseitigkeit mit Werken von unter anderem Paul Gerhard („Ich singe dir mit Herz und Mund“), Michael Schütz („wie ein Fest nach langer Trauer“) und dem Schluss der Rossini-Oper „Wilhelm Tell“.

Pfarrerin Caroline Bender ließ es sich nicht nehmen, dem bravourösen Posaunendienst im Namen der kräftig applaudierenden Konzertbesucher zu danken und sie mit ihrem Segen auch zu verabschieden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen