Pilotin: „Krass, jetzt hast du echt dein Leben in der Hand“

Lesedauer: 3 Min
Sehr zufrieden: Marleen Kugler nach erfolgreich absolviertem Prüfungsflug in Mengen.
Sehr zufrieden: Marleen Kugler nach erfolgreich absolviertem Prüfungsflug in Mengen. (Foto: LSR)
Aalener Nachrichten

Marleen Kugler ist die jüngste Ultraleicht-Pilotin im Luftsportring Aalen. Sie hat in der vergangenen Woche in Mengen die Praktische Prüfung erfolgreich bestanden. Nun ist sie im Besitz der Lizenz zum Fliegen.

Seit 2019 ist sie Mitglied im Luftsportring. In eineinhalb Jahren hat sie die praktische- und theoretische Ausbildung durchgezogen. Zusätzlich das Funksprechzeugnis abgelegt. Nach Aalen ist die aus der Nähe von Freudenstadt kommende Jungpilotin wegen ihrer Ausbildung gekommen. Sie studiert an der Hochschule Aalen Wirtschaftspsychologie. „Fliegen fand ich eigentlich schon immer interessant und der Entschluss zum Flugschein ist mit 16 gefallen, als ich mit meinem Papa auf einem Flugplatzfest war“, stellt Kugler klar.

Eine Fliegergruppe in der Nähe ihres Elternhauses, die auch ausbildet, die gibt es allerdings nicht. Die Abwechslung und die Vielfalt, die ist für Kugler am Fliegen besonders reizvoll. „Man hat immer anderes Wetter, kann immer dazu lernen, trifft immer neue nette Leute und man sieht immer neue Sachen“, schwärmt die Jungpilotin. Ihr erster „Solo“, also der erste Alleinflug war am 30. Juni 2019. Knapp zwei Monate nachdem sie mit der Flugausbildung beim LSR Aalen begonnen hatte.

„Wir sind davor zu zweit geflogen und als es dann hieß, dass ich alleine fliegen darf, habe ich mich riesig gefreut. Gleichzeitig wollte ich aber auch so schnell wie möglich in die Luft, damit ich keine Zeit für Zweifel habe. Als ich dann im Gegenanflug war, hatte ich so einen Moment, in dem ich mir dachte: Ja krass, jetzt hast du echt dein Leben in der Hand“ erzählt Kugler über ihre erste Landung und fügt an: „Das war einerseits gruselig, aber gleichzeitig spornt es einen auch an, eine gute Landung zu machen. Die war dann übrigens auch echt gut.“ Inzwischen ist Kugler schon viele Stunden und rund 100 Mal Solo geflogen. Dennoch erinnert sie sich immer noch an das „erste Mal“.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen