Philipp Borst sticht alle aus

Lesedauer: 6 Min

Nicht nur die Ostalb Horse Tour lockte Reiter und Zuschauer nach Jagstzell, auch das Summer Meeting hatte einiges zu bieten.
Nicht nur die Ostalb Horse Tour lockte Reiter und Zuschauer nach Jagstzell, auch das Summer Meeting hatte einiges zu bieten. (Foto: Bittner)
Aalener Nachrichten

Am vergangenen Wochenende ist auf den Reitanlagen des Reit- und Fahrvereins Jagstzell und der Firma Holzbau Schlosser das „Horse Summer Meeting“ ausgetragen worden. Neben der ersten Etappe der „Ostalb Horse Tour“, die bereits am Samstag über die Bühne ging (wir berichteten bereits ausführlich).

Am Freitagvormittag startete das Turnier mit einer Dressurprüfung der Klasse A, die von Leonie Münch vom RFV Rindelbach gewonnen wurde. Es folgten ein Dressur-Wettbewerb der Klasse E sowie eine Prüfung der Klasse L und der Klasse M. Während die Dressurreiterprüfung der Klasse L von Josefin Kraft aus dem benachbarten Honhardt gewonnen werden konnte, siegten in der Dressurprüfung der Klasse M Pia Wilhelm aus Essingen mit ihrem Pferd RS Denver.

In der Springpferdeprüfung der Klasse A** siegte Eileen Meier vom RFV Würtingen. Hanna Borst vom RFV Jagstzell erreichte eine guten 6. Platz mit ihrem Pferd Concetta B. Die Springpferdeprüfung der Klasse L gewann Klaus Krüp aus Nördlingen mit dem Deckhengst Chubakko, der bis vor kurzem noch seinen Dienst auf der Deckstation des Gestüts Marbach in Ellwangen-Rindelbach erledigte. Einen Doppelsieg erreichte Nina Klotzbücher vom RFV Mögglingen, in dem sie beide Abteilungen der Springprüfung Klasse A** für sich entscheiden konnte.

Harald Lehr vom gastgebenden Verein erreichte einen starken 2. Platz. Die anschließende Springprüfung der Klasse M* entschied Justin Karina Maier vom RSG Dettinger Alb mit ihrer Stute Cornet’s Crush Cuter Girl für sich. Auch hier konnten sich Jagstzeller Reiter hoch platzieren – Philipp Borst 3. und 9. Platz und Katharina Schlosser 7. Platz. Der Samstag gehörte vollständig den Springreitern. Am Morgen siegte Nina Klolzbücher aus Mögglingen vor Carolin Bux vom RFV Jagstzell in einer Stilprüfung der Klasse A**. In einer Punkte Springprüfung der Klasse L ging es in den nächsten beiden Prüfungen auf die Jagd nach Punkten. Hier konnte Julie Fiatte vom RC Zoltingen und Claudia Bock aus Unterschneidheim siegen.

Den Sieg erreichte Amelie Hauber aus Rindelbach in der folgenden Stilspringprüfung der Klasse A. Derzeit fast nicht zu schlagen war in der Zweiphasenspringprüfung der Klasse M** der Lokalmatador Philipp Borst. Mit seinen beiden Pferden Costa Rica W und FBW Cavallo holte er sich Platz eins und zwei.

Auch Katharina Schlosser platzierte sich auf dem 6. Platz mit Hanna Montana. In einer Springpferdeprüfung Klasse L mit getrenntem Richten, werden die Pferde von drei unabhängigen Richtern bewertet. Hier konnte Hanna Borst vom RFV Jagstzell gemeinsam mit Stefanie Pape von der RSG Ostalb ihre Pferde bestens in Szene setzen und sich den Sieg teilen. Auch am Sonntag konnte Hanna Borst mit Concetta B den Sieg in einer Stil-Prüfung der Klasse L erreichen. Weiter erreichte Stefanie Graule vom gastgebenden Verein den 3. Platz sowie Ann-Celine Zeberer den 4. Platz.

Schlosser siegt

Zum Gedenken an den vor zwei Jahren verstorbenen Nikolaus Borst, der viele Jahre auch Vorstand des Reit- und Fahrvereins Jagstzell war, veranstaltet der Verein das Klaus-Borst-Gedächtnisspringen in Form einer Stilspringprüfung der Klasse M* für Reiter unter 25 Jahren. Dieses Jahr konnte wiederum eine frühere Schülerin von ihm das Springen gewinnen. Mit einer fehlerfreien und stilistisch feinen Runde erreichte Katharina Schlosser mit Sweet Temptation den 1. Platz und setzte mit dem 2. Platz mit ihrem Pferd Lagano noch eins drauf.

Ann-Celine Zeberer platzierte sich auf dem 8. Platz, die PSK Fördergruppen-Mitglieder Anna-Maria Weik landeten auf dem 4. und 6. Platz und Maren Brendle auf Platz fünf. Aufgrund der starken Hitze starteten nur sieben Pferde in der Springpferdeprüfung der Klasse M. Hier konnte Philipp Borst aus Jagstzell mit seiner Chin Chilli den 1. Platz erreichen. Zum ersten Mal in Jagstzell wurde ein Springen der Klasse S ausgetragen. Neben Philipp Borst und Katharina Schlosser trat auch Lukas Egetenmeier in der schweren Prüfung an. Während Lukas Egetenmeier mit seiner Chubakka zwei Fehler verdauen musste, konnten Katharina Schlosser und Philipp Borst, gemeinsam mit Klaus Krüp und Justin Karina Maier die Siegerrunde erreichen. Mit einer fehlerfreien und schnellen Runde hatten die weiteren Teilnehmer gegen den siegreichen Philipp Borst keine Chance. Ebenso freute sich Katharina Schlosser über den 2. Platz in dieser Prüfung. Auch die jungen Reiter konnten ihr Können zeigen. Eine Abteilung entschied Felicitas Meles mit ihrer Desi vom gastgebenden Verein für sich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen