Partnerschaft wird nun auf Schildern sichtbar

Lesedauer: 1 Min
 Sie freuen sich über die Schilder, die jetzt nach 15 Jahren Partnerschaft mit Gödre in Ungarn an den vier Ortseingängen von Hof
Sie freuen sich über die Schilder, die jetzt nach 15 Jahren Partnerschaft mit Gödre in Ungarn an den vier Ortseingängen von Hofen angebracht werden (von rechts) Ortsvorsteher Patriz Ilg, der ehemalige Ortsvorsteher Karl-Heinz Stäbler, die aus Gödre stammenden Michael Hirth und Josef Rathgeber mit seiner aus Hofen stammenden Frau Anna Rathgeber geborene Wanner. (Foto: Ortschaftsverwaltung Hofen)
Aalener Nachrichten

15 Jahre nach Abschluss eines Freundschaftsvertrages zwischen der ungarischen Gemeinde Gödre und Hofen wird an den vier Ortseingängen des kleinsten Aalener Stadtbezirkes diese langjährige Partnerschaft nun deutlich sichtbar. 2004 unterzeichneten der ehemalige Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle, der ehemalige Ortsvorsteher Karl-Heinz Stäbler und der damalige Bürgermeister Istvan Vegh aus Gödre/Ungarn einen Freundschaftsvertrag mit dem Ziel einer völkerverbindenden Verständigung und eines respektvollen Umgangs beider Länder. In den zurückliegenden 15 Jahren gab es deshalb immer wieder gegenseitige Besuche und Aktivitäten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen