Ostalbkreis verzeichnet höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg

Redakteur / Regio-Onliner Ostalb

Der Ostalbkreis hat mit Abstand die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im gesamten Bundesland. Das geht aus dem aktuellen Lagebericht des Landesgesundheitsamts hervor. Demnach haben sich innerhalb der vergangenen Woche und pro 100.000 Einwohner 700,9 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert (630,3, Wert Vortag). Die Landesinzidenz liegt derzeit bei 421,3.

Auch bei den Neuinfektionen zählt der Kreis zu den traurigen Spitzenreitern. Am Donnerstag und Freitag wurden 874 positive Tests übermittelt. 23.024 Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie im Ostalbkreis mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt.

Mehr als 2000 Menschen wurden in der vergangenen Woche positiv getestet. 1981 waren es am Donnerstag, der Wert steigt am Freitag auf 2203. Zudem hat es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben. 449 Menschen sind seit Ausbruch des Virus im März des vergangenen Jahres mit oder an einer Infektion gestorben.

Die Negativ-Rekordserie bei den aktiven Fällen setzt sich zudem weiter fort. Und das nun bereits seit einer Woche. Am Mittwoch stieg die Zahl der derzeit Infizierten um 406 auf 2609. Am Folgetag hat es erneut einen starken Anstieg gegeben. 294 Fälle mehr, 2903 ist der neue Höchstwert, so viele Fälle wie noch nie seit Pandemiebeginn.

Hospitalisierungsrate unverändert

Die mittlerweile alles entscheidende Hospitalisierungsrate immerhin hat sich in Baden-Württemberg von Donnerstag auf Freitag nicht verändert. Wie das Landesgesundheitsamt angibt, liegt der Wert nach wie vor bei 5,7. Ab einem Wert von sechs gilt die nächste Stufe mit verschärften Maßnahmen: Dann müssen Genesene wie Geimpfte zusätzlich einen negativen Test vorlegen (2G-Plus).

Laut Intensivregister sind in den Kliniken des Ostalbkreises aktuell neun Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Zwei von ihnen müssen künstlich beatmet werden. 45 Intensivbetten sind derzeit bei den Erwachsenen belegt, sieben frei.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie