Orgelkino in der Stadtkirche

Lesedauer: 2 Min
Der aus Fachsenfeld stammende Kirchenmusikdirektor Johannes Mayr improvisiert live zum Stummfilmklassiker „Der Glöckner von Notr
Der aus Fachsenfeld stammende Kirchenmusikdirektor Johannes Mayr improvisiert live zum Stummfilmklassiker „Der Glöckner von Notre Dame“. (Foto: Mayr)
Aalener Nachrichten

Der Eintritt zum Orgelabend mit Johannes Mayr und dem „Glöckner von Notre Dame“ ist frei, Spenden sind erbeten.

Am kommenden Sonntag, 10. Februar, ab 18 Uhr wird in der Stadtkirche Aalen der Stummfilmklassiker „Der Glöckner von Notre Dame“ aus dem Jahr 1923 vorgeführt. Live dazu improvisiert der in Aalen-Fachsenfeld aufgewachsene Stuttgarter Domorganist, Professor und Kirchemusikdirektor Johannes Mayr.

Die opulente Literaturverfilmung basiert auf dem Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ von Victor Hugo und spielt im Paris des 15. Jahrhunderts mit dem tauben Glöckner Quasimodo und der bezaubernden Zigeunerin Esmeralda in den Hauptrollen.

Einer der profiliertesten Stummfilmimprovisatoren

Für die musikalische Interpretation konnte einer der profiliertesten Stummfilmimprovisatoren gewonnen werden. Der Stuttgarter Domorganist, Professor und Kirchenmusikdirektor Johannes Mayr ist vielfach ausgezeichnet und lehrt Orgelimprovisation an der Stuttgarter Musikhochschule und an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen.

Erste Preise beim Orgelimprovisationswettbewerb in Montbrison/Frankreich 1991, beim Internationalen Orgelwettbewerb „Orgel ohne Grenzen“ in Dudelange 2009 und beim Festival Europäische Kirchemusik Schwäbisch Gmünd stehen lediglich stellvertretend für zahlreiche Auszeichnungen. Diese Veranstaltung zum zehnten Geburtstag der Stadtkirchenorgel steht auch in Verbindung mit der diesjährigen Aalener Orgelreise nach Paris.

Der Eintritt zum Orgelabend mit Johannes Mayr und dem „Glöckner von Notre Dame“ ist frei, Spenden sind erbeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen