Optimistisch in Rückrunde

Lesedauer: 2 Min
 Feuer frei.
Feuer frei. (Foto: Archiv: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

An diesem Samstag empfangen die Oberligavolleyballerinnen des TSV Ellwangen den TV Rottenburg (Rundsporthalle, 18.30 Uhr). Der Tabellenzweite aus dem Tübinger Vorort wird den Ellwangerinnen alles abverlangen. Apropos Tübingen, hier gastieren die Virngrundrecken.

Ein 0:3 kassierten die Damen im Auswärtshinspiel zu Saisonbeginn und starteten mit zwei Niederlagen beim SV Fellbach und TV Rottenburg. Was dann folgte war eine beeindruckende Heimbilanz mit vier Siegen aus vier Spielen.

Auf Platz fünf konnten die Volleyballerinnen die Hinrunde abschließen. Stabilisiert und gefestigt haben sie sich in der Oberliga. Der TVR als Tabellenzweiter ist eine harte Nuss, jedoch spielen die Ellwangerinnen befreit auf und möchten die Heimstärke nutzen, die sie im ersten Saisonabschnitt auf einen gesicherten Mittelfeldplatz gespült hat.

Im Gegenteil zu den Damen müssen die Virngrundrecken auswärts ran. Im Hinspiel setzte man sich mit 3:1 durch. Das Ergebnis des Hinspiels und der aktuelle Tabellenplatz (9./11.) der TSG Tübingen zeigt nicht das wahre Leistungsvermögen. Eine enge Liga kennt eben keine schlechten Gegner. Das Ellwanger Flaggschiff will trotzdem erfolgreich in die Rückrunde starten und Zählbares aufs Punktekonto bringen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen