Nur die Gegentore stören

Lesedauer: 3 Min

Sf Dorfmerkingen: Zech - Scherer, Sauer, Gruber Janik, Mutlu (78. Milojkovic), Haller, Vesel (89. Roschmann), Nietzer (90. R. Schmid), Bihr (72. Mango), Zimmer.

Tore: 0:1 Zimmer (33.), 1:1 Lulic (39.), 1:2 Mutlu (53.), 2:2 Catanzano (55.).

Spannung pur war angesagt beim Freitagabendspiel zwischen dem SKV Rutesheim und den Sportfreunden Dorfmerkingen. Die Partie wurde auf dem mit Flutlicht versehenen Kunstrasenplatz statt auf dem Rasen ausgetragen. Das Duell in der Fußball-Verbandsliga endete 2:2 (1:1).

Die Schützlinge von Trainer Helmut Dietterle kamen sehr gut mit dem Untergrund zurecht und hatten bereits nach fünf Zeigerumdrehungen durch Daniel Nietzer und Onur Mutlu den Führungstreffer auf dem Fuß. Die Sportfreunde waren vor allem in den ersten 30 Minuten immer einen Tick schneller am Ball und erspielten sich eine deutliche Überlegenheit. So fiel nach 33 Spielminuten durch einen Freistoß von Zimmer in den Torwinkel der verdiente Führungstreffer. Zwei Zeigerumdrehungen später war es dann Mutlu, der mit einem Distanzschuss am Querbalken scheiterte.

Wie aus heiterem Himmel dann der Ausgleich durch Rutesheims Lulic. Dorfmerkingens Torwart Christian Zech konnte einen Freistoß nicht festhalten und Lulic staubte zum 1:1 ab. Kurz vor der Pause prüfte noch Deniz Bihr mit einem Distanzschuss Keeper Bär. Nach der Pause waren es dann die Gastgeber, die Zech herausforderten.

In der 53. Spielminute dann die erneute Dorfmerkinger Führung, als Bihr mustergültig Mutlu bediente und dieser zum 2:1 vollstreckte. Die Freude war jedoch im Dorfmerkinger Lager nur kurz. Wiederum war die Dorfmerkinger Abwehr nach einer Standardsituation nicht im Bilde und Catancano erzielte zwei Zeigerumdrehungen nach der Dorfmerkinger Führung den Ausgleichstreffer.

Partie wiegt hin- und her

Die Partie wog nun in der Schlussphase hin und her und nach dem Schlusspfiff wusste man im Dorfmerkinger Lager nicht so recht, sollte man sich über einen Auswärtspunkt freuen oder hat man zwei Punkte verloren.

„Bis auf die unnötigen Gegentreffer bin ich mit meiner Mannschaft zufrieden wie sie sich in Rutesheim präsentiert hat. Mit der Punkteteilung in Rutesheim können wir leben und nun gilt es am kommenden Wochenende gegen Sindelfingen eins drauf zu setzen, dann wäre es ein gelungener Saisonauftakt“, sagte Dietterle.

Sf Dorfmerkingen: Zech - Scherer, Sauer, Gruber Janik, Mutlu (78. Milojkovic), Haller, Vesel (89. Roschmann), Nietzer (90. R. Schmid), Bihr (72. Mango), Zimmer.

Tore: 0:1 Zimmer (33.), 1:1 Lulic (39.), 1:2 Mutlu (53.), 2:2 Catanzano (55.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen