Noch hat der Gast die Nase vorn

Lesedauer: 2 Min

Der Tabellennachbar aus Treffelhausen gastiert an diesem Samstag beim Handball-Bezirksligisten SG Hofen/Hüttlingen (20.30 Uhr) zum direkten Duell um den Relegationsplatz. Die Saison geht dem Ende entgegen und somit wird auch die Tabellensituation immer eindeutiger. Der Kampf um den Relegationsplatz hinter dem Meister aus Bettringen wird wohl zwischen der SG2H und dem TV Treffelhausen entschieden.

Treffelhausen hat aktuell mit nur acht Minuspunkten zwar die Nase vorn, doch mit einem Sieg der SG2H könnte sich die Situation zugunsten der Kochertäler wenden. Die Trainingswoche zeichnet sich deshalb auch durch hohe Motivation aus. Jeder in der Mannschaft freut sich auf das wichtige Spiel und will zeigen, dass man weiter vorne mitspielen will.

Ziel muss es sein, dem Gegner durch eine harte Abwehr und ein schnelles Umschaltspiel das eigene System aufzudrücken. Im Hinspiel hatte man die Treffelhausener Mitte der zweiten Halbzeit schon beinahe geschlagen, ehe man sie zurück ins Spiel kommen ließ und letztlich mit 26:27 knapp verlor. Dies allein wird Warnung und Motivation genug sein. Es gilt, das Potenzial über die kompletten 60 Spielminuten abzurufen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg zu erzwingen. Die Spieler hoffen natürlich, dass die Zuschauer die Limeshalle in Hüttlingen zu einem echten Heimvorteil werden lassen und würden sich daher über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen