NKD eröffnet Filiale im Reichsstädter Markt

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung
Redakteurin/DigitAalen

„Attraktive Geschäftsräume zu vermieten“ steht seit längerer Zeit auf dem Plakat an der Glasfront im Erdgeschoss des Geschäfts im Reichsstädter Markt, in dem einst der Schuh-Filialist Reno seinen Standort hatte. Doch mittlerweile nur noch pro forma. Denn der Leerstand ist inzwischen vermietet. In naher Zukunft wird hier das Textilunternehmen NKD einziehen. Ebenfalls etwas getan hat sich auf der Fläche im Obergeschoss, die Reno ebenfalls belagerte. Hier präsentiert das Haushaltswarengeschäft Mayer seit Anfang der Woche sein Sortiment an Gartenmöbeln.

Seit dem Auszug von Reno aus dem Reichsstädter Markt fragen sich viele, was mit den ehemaligen Räumlichkeiten passiert. Dass hier ein Textiler einzieht, macht seit Langem in Aalen die Runde. Doch welcher genau, war bislang unklar. Im Gespräch waren neben NKD immer wieder auch K & L Ruppert und Takko. Das Rätselraten hat jetzt ein Ende. Auf Nachfrage der „Aalener Nachrichten“ bestätigt der Unternehmenssprecher Jörg Roßberg, dass NKD hier eine Filiale eröffnen wird. Bereits Anfang März hatte dieser von einer ersten Kontaktaufnahme zu dem Vermieter der Räumlichkeiten gesprochen und von einem zarten Pflänzchen, aus dem bald ein Mietvertrag erwachsen könne. Dieses Pflänzchen ist jetzt gewachsen und der Mietvertrag ist unterschrieben.

Eröffnen soll die Filiale im Erdgeschoss nach Umbauarbeiten vermutlich im Juni oder Juli. „Auf 260 Quadratmetern werden wir hier dann unsere Waren anbieten“, sagt Roßberg. Drei Beschäftigte stünden fortan als Ansprechpartner zur Verfügung.

Textiler wagt Neuanfang in der Kreisstadt

Mit der Filiale im Reichsstädter Markt kehrt NKD nach 17 Jahren wieder in die Kreisstadt zurück. Denn bis Ende 2001 hatte das Textilunternehmen eine Filiale in der Bahnhofstraße 23, in der heute Snipes, ein Anbieter für Sneaker, Streetwear und Accessoires, seinen Sitz hat. „Da diese aber auf wenig Interesse stieß und der dort erzielte Umsatz nicht die laufenden Kosten decken konnte, wurde die Filiale geschlossen“, sagt Roßberg. Mit Blick auf die guten Erfahrungen mit der NKD-Filiale in Wasseralfingen, die auf reges Kundeninteresse stoße, habe sich NKD für einen Neuanfang in Aalen entschieden.

Behoben ist zumindest vorübergehend auch der Leerstand im Obergeschoss des ehemaligen Reno-Geschäfts im Reichsstädter Markt. Seit Dienstagmorgen präsentiert hier das Geschäft Haushaltswaren Mayer seine Gartenmöbel auf 300 Quadratmetern. Die Idee, die Fläche anzumieten, habe sich spontan ergeben, sagt Jürgen Mayer, Inhaber des Fachgeschäfts. Nachdem der Immobilienmakler Dietmar Diebold an ihn herangetreten sei und ihm diese Option eröffnet habe, bis sich ein dauerhafter Mieter findet, habe sich Mayer dazu entschlossen, hier seine Liegen, Sonnenschirme und Co. zum Verkauf auszustellen. Diese wurden unmittelbar nach der Gartenmöbelausstellung, die bis Montag in der Stadthalle stattfand, quasi über Nacht hier aufgestellt.

Die zusätzliche Fläche habe für Mayer den entscheidenden Vorteil, dass dadurch in seinem direkt daneben angrenzenden Geschäft, das seit 1986 besteht, Platz geschaffen wurde. Dadurch dass die Gartenmöbel ausgelagert werden konnten, sei der Laden jetzt luftiger. Wie lange Mayer die Räumlichkeiten anmietet, sei unklar. Der Mietvertrag laufe von Monat zu Monat und vorerst einmal so lange, wie die Gartensaison dauert. Die Fläche hier dauerhaft zu nutzen, schließe er nicht aus. Jetzt wolle er aber erst einmal abwarten, wie das Ganze anläuft und sich entwickelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen