Niederlage im Doppelpack

Lesedauer: 7 Min

 Niederlage im Doppelpack.
Niederlage im Doppelpack. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Die Ringer der KG Fachsenfeld-Dewangen haben mit ihren Mannschaften in der Oberliga und der Bezirksklasse Niederlagen kassiert.

Oberliga Württemberg

Bei der 16:19-Niederlage zeigte die KG Fachsenfeld-Dewangen gegen den Tabellenführer KG Baienfurt Ravensburg eine starke Leistung. Hätte Holger Fingerle bis 98 Kilogramm (kg) seinen Kampf nicht verletzungsbedingt aufgeben müssen, wäre ein Punktgewinn oder Sieg durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

57 kg (F): Von Anfang an bestimmte KG-Ringer Ralf Pfister das Kampfgeschehen und ging mit Beinangriffen in Führung. Noch in der zweite Minute konnte er Moritz Buck durch eine Freistilzange auf beide Schultern legen. Kampfstand 4:0.

130 kg (G): Gegen Jan Zirn bemühte sich Max Knobel die Niederlage in Grenzen zu halten. Doch immer wieder konnte der Baienfurter zu Punkten kommen und gewann kurz vor Schluss noch technisch überlegen. Kampfstand 4:4.

61 kg (G): Gegen den Sieg gewohnten Magomed Makaev hatte KG-Ringer Milad Hassani erwartungsgemäß wenig entgegen zu bringen. Der Baienfurter machte schnell seine Punkte und kam in der dritten Minute zum Schultersieg. Kampfstand 4:8.

98 kg (F): Einen ausgeglichen Kampf erwartete man zwischen KG-Ringer Holger Fingerle und Timofei Xenidis.. Fingerle verletzte sich bei der ersten Aktion des Gegners und konnte den Kampf nicht weiter führen, so dass dies schon eine Vorentscheidung für den Mannschaftskampfverlauf bedeutete. Kampfstand 4:12.

66 kg (F): Einen starken Gegner hatte auch KG-Ringer Enio Kertuscha mit Patryk Dworczyk. Der Gast konnte zunächst in Führung gehen. Doch im weiteren Verlauf kam Kertuscha immer besser auf und machte seine Punkte im Bodenkampf. Bereits mit 13:4 führend konnte der KGler seinen Gegner dann in der fünften Minute schultern. Kampfstand 8:12.

86 kg (G): Einen starken Tag erwischte KG-Ringer Mirco Minguzzi, der gegen Roman Berko rang und in den beiden letzten Kämpfen immer verlor.

Doch bei diesem Kampf drängte Minguzzi seien Gegner in die Defensive und konnte immer wieder mit Schwunggriffen und Drehern seine Punkte sammeln. Zum Abschluss des Kampfes konnte Minguzzi mit einem Untergriff und Fünfer-Wertung den Kampf vorzeitig beenden. Kampfstand 12:12.

71 kg (G): Nico Weingart und der Baienfurter Lukas Buck rangen auf Augenhöhe. Der Baienfurter war etwas stärker und konnte sich knapp nach Punkten durchsetzen. Kampfstand 12:14.

80 kg (F): Klar bestimmend war KG-Ringer Christian Pfisterer gegen Fabian vom Felde. Mit Beinangriffen und Kontern sammelte Pfisterer seine Punkte und konnte sich kurz nach der Pause klar mit 18:2 Punkten technisch überlegen durchsetzen. Kampfstand 16:14.

75 kg A (F): Gegen den ehemaligen KG-Ringer Kevin Henkel schlug sich Jonas Heib gut. Vor allem im ersten Abschnitt konnte Heib die Niederlage in Grenzen halten. Doch im zweiten Abschnitt konterte Henkel immer wieder geschickt und wurde so noch technischer Überlegenheitssieger. Kampfstand 16:18.

75 kg B (G): KG-Ringer Nicklas Haßler und Benedikt Rebholz lieferten sich einen kräfteraubenden Kampf bei dem der Gast die größeren Reserven inne hatte und Haßler so auf Distanz hielt. Am Ende setzte sich Rebholz knapp mit 1:0 Punkten durch und markierte den Endstand von 16:19.

Bezirksklasse Württemberg

Gegen die Reservemannschaft der TSG Nattheim hatte die KG Fachsenfeld-Dewangen II keine Chance und musste sich dem Tabellenführer deutlich mit 11:36 geschlagen geben.

57 kg: KG-Ringer Lorenz Sturm hatte im Freistil als auch griechisch römisch keine Chance gegen Mohammad Sadiqi. Der Gast gewann im Freistil überlegen und konnte Sturm im griechisch römisch schultern.

130 kg: KG-Ringer Julian Kling musste sich im Freistil gegen Julian Fauth auf Schultern geschlagen geben. Auch im griechisch-römisch war der Nattheimer Marvin Joos bestimmend und konnte gegen Kling auf Schultern gewinnen.

61 kg: KG-Ringer Masoad Hassani gewann seinen Kampf im griechisch römisch ebenso kampflos wie Florian Seibold im Freistil.

98 kg: KG-Ringer Denis Kübler musste sich im griechisch-römisch gleich zu Beginn des Kampfes gegen Marvin Joos auf Schultern geschlagen geben.

Auch im Freistilkampf setzte sich der Nattheimer Julian Fauth mit technischer Überlegenheit gegen Kübler durch.

66 kg: Keine Chance hatte KG-Ringer Aron Lutz im Freistilkampf gegen Vincenzo Rizzotto der diesen Kampf auf Schultern gewann. Auch im griechisch-römisch war der Gast überlegen und gewann durch technische Überlegenheit.

86 kg: KG-Ringer Michael Eckstein führte im Freistilkampf gegen Nik Wähner lange Zeit und musste in den letzten Sekunden dann doch noch eine 6:5-Punktniederlage hinnehmen. Im griechisch-römisch war der Kampf gegen David Merkle ausgeglichen wobei der Gast die besseren Reserven hatte und nach Punkten gewann.

75 kg: Im griechisch-römisch Kampf hatte KG-Ringer Jan Musial zu kämpfen und konnte die knappe 1:3-Punktniederlage gegen Benjamin Rössler nicht verhindern. Im Freistil hatte KG-Ringer Peter Eckstein keine Mühe gegen Jan Riek und gewann mit 13:2 Punkten souverän.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen