Auch die Volleyballerinnen aus Ellwangen mussten eine Niederlage hinnehmen.
Auch die Volleyballerinnen aus Ellwangen mussten eine Niederlage hinnehmen. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Das zweite Auswärtsspiel haben die Virngrund-Ladies aus Ellwangen an diesem Wochenende zu bestreiten gehabt. Die Landesliga-Volleyballerinnen aus Ellwangen mussten hier bei der DJK Schwäbisch Gmünd ran, die in der vergangenen Saison ebenfalls aus der Oberliga abgestiegen war. Am Ende setzte es eine 1:3-Niederlage für die TSV-Damen.

Der erste Satz begann allerdings noch ausgeglichen. Zunächst konnten sich die Gastgeberinnen einen kleinen Vorsprung erspielen. Durch druckvolle Aufschläge, präzise Abgriffe und viel Kampfgeist konnte der Satz aber gedreht werden und ging am Ende mit 25:19 klar an die Virngrund-Ladies. Auch der zweite Durchgang gestaltete sich zunächst auf Augenhöhe. Dann häuften sich auf Ellwanger Seite die Eigenfehler, sodass der Satz mit 18:25 abgegeben werden musste.

Das gleiche Bilde zeichnete sich dann auch im dritten Satz ab, den Schwäbisch Gmünd letztlich mit 18:25 für sich entschied.

Die Ellwanger Volleyballerinnen konnten auch im vierten Satz nicht die gute Leistung des ersten Satzes anknüpfen und musste sich 16:25 geschlagen geben und verloren somit das Spiel in 1:3-Sätzen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen