Neustart in der Seniorenarbeit

 Unser Bild zeigt Pfarrer Bernhard Richter und Bärbel Geßler als Verantwortliche für die evangelische Seniorenarbeit in Aalen be
Unser Bild zeigt Pfarrer Bernhard Richter und Bärbel Geßler als Verantwortliche für die evangelische Seniorenarbeit in Aalen bei der Vorstellung des Programms auf der Terrasse des Gemeindehauses. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Es waren schwere Zeiten für alle Bereiche der kirchlichen Arbeit, die zurückliegenden eineinhalb Jahre der Pandemie. Auch in der evangelischen Seniorenarbeit in Aalen wagte man vor einem Jahr einen Neustart und feierte am 15. September 2020 den 50. Geburtstag des Seniorenkreises. Danach war es nur noch bis Ende Oktober möglich, jeden Dienstag zusammenzukommen. Dann kam der nächste Lockdown.

Im Frühsommer kamen nun alle Mitarbeiter zusammen und entwickelten ein neues Programm, das bis Mitte Januar geht und alle älteren Gemeindeglieder an jedem Dienstag um 14 Uhr einlädt.

So wird unter anderem Ute Hommel eine Märchenreise rund um die Welt anbieten, Hartmut Wagner einen Einblick über die Wunderwelt der Bienen geben, Ulrich Geßler erklären, wie eine Zeitung entsteht, oder Frieder Weinbrenner in das Thema Wald einführen. Dekanin Susanne Büttner wird über die Gefängnisseelsorge berichten und Dekan Ralf Drescher mit der Jahreslosung den Start in das neue Jahr machen. Den Beginn macht am 14. September Pfarrer Bernhard Richter mit dem Motto des Stuttgarter Katholikentags: „Leben teilen“.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen