Neuler hat hauchdünn die Nase vorn

Lesedauer: 3 Min
Grund zur Freude: Neuler holt sich den Pokal.
Grund zur Freude: Neuler holt sich den Pokal. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Platzierungen: 1. TV Neuler; 2. TSG Abtsgmünd; 3. TSV Hüttlingen; 4. SGM Fachsenfeld/Dewangen; 5. TSV Leinzell; 6. SGM Hohenstadt/Untergröningen; 7. FC Schechingen; 8. SSV Aalen; 9. SV Lippach; 10. FV 08 Unterkochen; 11. TV Heuchlingen.

Spannende und faire Spiele haben die Zuschauer beim 27. Hallenturnier für aktive Mannschaften der TSG Abtsgmünd um den 5. Abtsgmünder-Bank Cup 2020 gesehen. Am Ende krönte sich der TV Neuler zum Sieger. Im Finale bezwang der Bezirksligist die gastgebende TSG Abtsgmünd mit 1:0.

Insgesamt elf Mannschaften spielten um den Einzug in die Finalspiele. In der Gruppe A setzte sich die SGM Fachsenfeld/Dewangen mit drei Siegen als Gruppensieger durch. Den zweiten Platz sicherte sich der Titelverteidiger vom TSV Hüttlingen mit sieben Punkten.

Abtsgmünd souverän in der Gruppenphase

Eindeutiger ging es in der Gruppe B zu. Hier qualifizierte sich die TSG Abtsgmünd souverän mit fünf Siegen aus fünf Spielen als Gruppensieger für das Halbfinale. Mit zwölf Punkten konnte sich der TV Neuler als Gruppenzweiter ebenfalls durchsetzen.

Die Halbfinalpartien hießen somit SGM Fachsenfeld/Dewangen gegen den TV Neuler und TSG Abtsgmünd gegen den TSV Hüttlingen. Beide Halbfinalspiele waren teilweise dramatisch. Das erste Halbfinale gewann Neuler am Ende verdient mit 2:1. Im zweiten Spiel konnte sich der Gastgeber aus Abtsgmünd mit demselben Ergebnis gegen den TSV Hüttlingen in einem engen und ausgeglichenen Spiel für das Finale qualifizieren. Platz drei sicherte sich der TSV Hüttlingen. Im kleinen Finale gewannen die Kochertäler klar mit 4:1 gegen Fachsenfeld/Dewangen.

Im Finale standen sich dann die beiden spielstärksten und treffsichersten Mannschaften des gesamten Turniers gegenüber. In einem hochkarätigen, taktisch geprägten Spiel konnten sich beide Teams viele gute Torchancen erarbeiten.

Den entscheidenden Treffer erzielte dann der Bezirksligist aus Neuler und setzte sich am Ende knapp, aber nicht unverdient mit 1:0 durch und revanchierte sich damit für die 2:3-Niederlage in der Gruppenphase. Somit fand das Turnier mit dem TV Neuler, der sich mit dem Sieg den Wanderpokal der TSG Abtsgmünd sicherte, seinen verdienten Sieger.

Platzierungen: 1. TV Neuler; 2. TSG Abtsgmünd; 3. TSV Hüttlingen; 4. SGM Fachsenfeld/Dewangen; 5. TSV Leinzell; 6. SGM Hohenstadt/Untergröningen; 7. FC Schechingen; 8. SSV Aalen; 9. SV Lippach; 10. FV 08 Unterkochen; 11. TV Heuchlingen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen