Neuer Trainer für FCH-U 17

Lesedauer: 3 Min

 Timm Fahrion.
Timm Fahrion. (Foto: FCH)
Aalener Nachrichten
Sportredakteur/DigitAalen

Timm Fahrion, bisher für die Fußball-U 16-Junioren des 1. FC Heidenheim verantwortlich, ist ab sofort neuer Cheftrainer der U 17. Der 38-jährige Inhaber der A-Lizenz, der zu Beginn der vergangenen Saison von den Stuttgarter Kickers zum FCH gewechselt war, wird damit Nachfolger von Achim Imrich. Dieser übernimmt im Gegenzug künftig die U 16-Junioren in der Verbandsstaffel Nord. Die U17 des FCH liegt nach zwei Punkten aus neun Spielen derzeit auf dem 14. und letzten Platz der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest – in der Vorsaison wurde sie am Ende Siebter.

„Nach zuletzt sieben Niederlagen in Folge wollen wir einen neuen Impuls setzen. Mit Timm Fahrion haben wir einen Trainer in unseren Reihen, der bereits über Erfahrung in der Junioren-Bundesliga aus seiner Zeit bei den Stuttgarter Kickers verfügt“, erklärt Jürgen Bastendorf, Leiter des Nachwuchs-Leistungs-Zentrum, die Entscheidung. „Gleichzeitig war es uns wichtig, Achim Imrich als Trainer beim FCH zu behalten, da wir seine bisher geleistete Arbeit sehr schätzen.“

U 19 steht besser da

Aktuell besser als bei der U 17 schaut es derzeit bei der U 19 des FCH aus. Die Mannschaft ist ordentlich in die Saison gestartet und rangiert nach sieben Spieltagen auf dem vierten Platz der A-Junioren-Bundesliga – hinter Tabellenführer FSV Mainz, Bayern München und dem FC Augsburg.

Das Team von Trainer Jens Bauer ist noch vor dem Nachwuchs des VfB Stuttgart platziert (7.). In der vorigen Spielzeit landete der FCH letztlich, wie die U 17 auf dem siebten Platz. Bester Torschütze ist derzeit Gökalp Kilic mit vier Treffer – er zählt auch schon zum Zweitliga-Kader der Heidenheimer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen