Nach zwei Wochen: SV Waldhausen meldet sich zurück

Lesedauer: 2 Min
Endlich wieder Fußball: der SV Waldhausen (links) ist zurück.
Endlich wieder Fußball: der SV Waldhausen (links) ist zurück. (Foto: Archiv: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Waldhausen (an) - An diesem Sonntag gastiert der SV Waldhausen beim TSV Bad Boll. Nachdem man auf Seiten von Waldhausen nun zwei spielfreie Wochenende hatte, brennen die Jungs um Trainer Jens Rohsgoderer auf das Spiel in Bad Boll.

Der TSV Bad Boll belegt derzeit nach zehn absolvierten Spielen den 16. Tabellenplatz in der Landesliga. Waldhausen mit zwei Spielen weniger, belegt den 12. Tabellenplatz. Ähnlich wie bei den Waldhäusern, lief es in den vergangenen Spielen bei Bad Boll nicht mehr so gut. Die letzten sieben Spiele gingen sie nicht mehr als Sieger vom Platz. Das letzte Spiel verlor man in Geislingen mit 2:4.

Nach den zwei spielfreien Wochenenden kann Trainer Jens Rohsgoderer auf die verletzten Kevin Mayer, Armin Husic sowie Philipp Schiele zurückgreifen. Nach nun vier sieglosen Spielen sind Jungs aus Waldhausen nun wieder gefordert, Punkte einzufahren. Mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen, auswärts in Bad Boll. Die Stärke der Bad Boller liegt mit ihren 16 geschossenen Toren ganz klar in der Offensive. Nicht so gut sieht es in der Defensive aus. Da hat man bereits 23 Gegentore kassiert. Da gilt es aus Waldhäuser Sicht, die Stärken der Bad Boller zu kontrollieren und die die Schwachstellen auszunutzen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen