Nach VfR-Spiel fliegen die Fäuste

Lesedauer: 2 Min
 Nach VfR-Spiel fliegen die Fäuste.
Nach VfR-Spiel fliegen die Fäuste. (Foto: dpa)
Aalener Nachrichten

Im Anschluss an das Fußballspiel zwischen dem VfR Aalen und dem FC Homburg ist es am Montagabend zu einer kurzzeitigen Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Fangruppierungen gekommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wollte sich eine rund 20-köpfige Gruppe Hoffenheim-Fans, die eine Fanfreundschaft mit den Homburger Fans pflegen, gegen 22.30 Uhr mit ihren Fahrzeugen auf den Nachhauseweg machen. Am Kreisverkehr Rombachstraße/Anton-Huber-Straße blockierten plötzlich rund 40 vermummte Personen, die der Aalener Fanszene zuzuordnen sind, die Fahrbahn und zwangen die Fahrzeuge zum Anhalten.

Als schließlich die Hoffenheimer aus ihren Fahrzeugen stiegen, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Fanlagern. Zur Bereinigung der Lage musste die Polizei Pfefferspray einsetzen.

Die Aalener flüchteten anschließend unerkannt in Richtung Hochschule. Sechs der Hoffenheimer erlitten leichte Verletzungen. Einer der eingesetzten Beamten wurde während des Einsatzes durch einen Steinwurf leicht verletzt. Das Polizeirevier Aalen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen