Nach Unfallflucht und Brand: Verletzte Fußgänger außer Lebensgefahr

Lesedauer: 4 Min
 Nachdem er ein Rentnerehepaar angefahren hat, fuhr der 27-Jährige weiter. Dann zündete er sein Auto an.
Nachdem er ein Rentnerehepaar angefahren hat, fuhr der 27-Jährige weiter. Dann zündete er sein Auto an. (Foto: Feuerwehr)
Gerold Bauer

Ein 27-Jähriger kommt bei Böbingen von der Fahrbahn ab, erfasst zwei Fußgänger und verletzt die beiden schwer. Er flüchtet und setzt kurze Zeit später sein Auto in Brand. Mittlerweile liegen der Polizei weitere Ermittlungserkenntnisse vor.

Offenbar hatten die beiden Senioren, die als Fußgänger am Mittwochabend von einem Auto erfasst wurden, einen sehr engagierten Schutzengel. Beide erlitten zwar schwere Verletzungen – unter anderem Knochenbrüche, und liegen im Krankenhaus.

Allerdings informierte das Polizeipräsidium Aalen,darüber dass bei beiden keine Lebensgefahr bestehe.

Inzwischen haben sich im Zuge der polizeilichen Ermittlungen weitere Details zum Sachverhalt ergeben. Demnach handele es sich um einen 27-Jährigen, der am Mittwochabend mit seinem Auto auf einem Verbindungsweg zwischen Böbingen und Birkhof fuhr. Laut Einschätzung der Polizei war er dabei wohl zu schnell unterwegs, sodass es gegen 19.15 Uhr in einer Kurve zum Zusammenstoß mit den beiden Fußgängern kam.

Der 84 Jahre alte Mann sowie die 79 Jahre alte Frau wurden am Fahrbahnrand in einen Graben beziehungsweise in ein Gebüsch geschleudert und dabei schwer verletzt. Die beiden Schwerverletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Fahrer flüchtet und zündet Auto an

Anstatt anzuhalten und sich um die Unfallopfer zu kümmern oder wenigstens den Rettungsdienst zu alarmieren, fuhr der junge Mann einfach weiter. Entweder er selbst oder sein 36 Jahre alter Beifahrer setzte den alten Kombi anschließend in der Nähe des Heuchlinger Ortsteils Brackwang in Brand.

Die Feuerwehren aus Böbingen und Heuchlingen rückten zwar sofort aus, um den Brand zu löschen. Doch zu diesem Zeitpunkt war der Wagen schon fast vollständig ausgebrannt gewesen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro. Die beiden Männer, die wohl im BMW gesessen hatten, wurden im Rahmen der eingeleiteten Fahndung beide am Ortsbeginn von Böbingen alkoholisiert angetroffen.

27-Jähriger hat keinen Führerschein

Bei beiden wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der 27-jährige Fahrer hat zudem keinen Führerschein. Die Ermittlungen dauern an, und die Polizei prüft, welche Delikte zur Anzeige gebracht werden.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen