Nach Drogen-Razzia: Polizei durchsucht Anwesen erneut

Lesedauer: 2 Min
 Polizei durchsucht ein Gebäude in Dillingen nach einer Drogen-Razzia noch einmal. Ein weiterer Tatverdächtiger wird festgenomme
Polizei durchsucht ein Gebäude in Dillingen nach einer Drogen-Razzia noch einmal. Ein weiterer Tatverdächtiger wird festgenommen. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Polizei hat ein Anwesen in Dillingen (Landkreis Schwaben) erneut wegen einem möglichen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsucht. Bereits vergangene Woche ist dort eine Razzia durchgeführt worden, in deren Folge drei Tatverdächtige festgenommen wurden.

Wie die Polizei mitteilt, haben sich nach der Veröffentlichung einer ersten Mitteilung weitere Erkenntnisse in diesem Verfahren ergeben, die eine nochmalige Durchsuchung des Anwesens zur Auffindung weiterer Beweismittel erforderlich machten. Hierzu wurden auch Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei sowie ein Polizeihund eingesetzt. Bei diesen Suchmaßnahmen konnten keine weiteren relevanten Beweismittel aufgefunden werden. Die in dem Anwesen ebenfalls untergebrachten Asylbewerber waren von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Am Montagabend, 5. August, wurde ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen, dem ebenfalls ein Verbrechen nach dem Betäubungsmittelgesetz in diesem Fallkomplex zur Last gelegt wird. Der 27-Jährige aus dem Landkreis Günzburg stammend, wurde am Dienstagnachmittag, 6. August, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Er wurde im Anschluss in eine Haftanstalt verlegt, wo er nun in Untersuchungshaft sitzt.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen