Motorsport: Heißer Tanz um die Pylonen

Lesedauer: 2 Min
 Es geht wieder rund.
Es geht wieder rund. (Foto: MSC)
Aalener Nachrichten

Über 80 Teilnehmer aus ganz Süddeutschland sind im vergangenen Jahr beim 4. ADAC Automobilslalom auf der Ostalb an den Start gegangen. Auch in diesem Jahr richten die beiden Motor-Sport-Club´s aus Aalen und Aalen-Reichenbach am 11. August 2019 wiederum einen Lauf aus.

Mit der Breitwangbahn in Bopfingen, die sonst im Kartsport unter die Räder genommen wird, kann den Teilnehmern eine Abwechslung im Jahreskalender geboten werden. Die Fahrer und besonders die Zuschauer können die ganze Rennstrecke überblicken und sind sozusagen komplett live dabei. Durch die Nähe der Strecke, dem Fahrerlager und der Bewirtungszeile entwickeln sich zwischen Fahrern und den Zuschauern lockere Gespräche und es besteht die Möglichkeit die Autos aus nächster Nähe zu betrachten.

Das Reglement des Clubslaloms, unter dem Dach des ADAC Württemberg bietet auch Slalomeinsteigern die Möglichkeit es selber einmal auszuprobieren Zum Start wird allerdings nur zugelassen wer eine Fahrerlizenz vom DMSB besitzt. Ab 9 Uhr gehen fast serienmässige Fahrzeuge, bei denen nur geringfügige Modifikationen vorgenommen werden dürfen, an den Start. Ab 11 Uhr starten die deutlich verbesserten Fahrzeuge und ab 15.15 Uhr die reinrassigen Rennfahrzeuge. Jeder Starter hat einen Trainingslauf, dann werden vier Wertungsläufe gefahren.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen