Motorsport hautnah erleben

Lesedauer: 3 Min

Lange dauert es nicht mehr, dann startet die 31. ADAC Ostalbrallye in Abtsgmünd.
Lange dauert es nicht mehr, dann startet die 31. ADAC Ostalbrallye in Abtsgmünd. (Foto: Ostalbrallye)

Weitere Einzelheiten und Informationen zu den einzelnen Wertungsprüfungen und Teilnehmern werden nach Nennschluss am 10. April 2018 bekanntgegeben. Auch ein Blick auf die Homepage ostalbrallye.de lohnt sich.

Bereits zum 31. Mal findet im April die ADAC Ostalbrallye in und um Abtsgmünd statt. Wie jedes Jahr stehen auch dieses Jahr wieder anspruchsvolle und spannende Wertungsprüfungen auf dem Programm.

Bereits seit einigen Monaten arbeitet das Organisationsteam der Veranstaltungsgemeinschaft (VG) Ostalbrallye intensiv an den Vorbereitungen für die ADAC Ostalbrallye. Die vier Motorsportvereine, AMC Schwäbisch Gmünd, MSC Abtsgmünd, MSC Untergröningen und Racing Team Mögglingen, veranstalten auch dieses Jahr wieder eine Rallye 70. Vier Wertungsprüfungen (WP), von denen drei doppelt gefahren werden, stehen auf dem Programm. Der bei den Zuschauern beliebte Stadtrundkurs in Abtsgmünd ist auch in diesem Jahr Bestandteil der Rallye.

Neben einer WP bei Heuchlingen und Laubach wird auch „Pommes“ wieder Schauplatz einer Wertungsprüfung sein. Auch die komplett neue WP „Schweizerhof“ wird das Können der Teilnehmer unter Beweis stellen.

Rallyezentrum in der Kochertalmetropole

Wie schon die Jahre zuvor befindet sich das Rallyezentrum in der Kochertalmetropole in Abtsgmünd. Für die Rallyeteilnehmer steht bereits freitags die Dokumentenabnahme und technische Abnahme der Rallyefahrzeuge an, bevor dann am Samstag, den 14. April um 11.27 Uhr das erste Fahrzeug an den Start geht.

Wieder eine Ostalbrallye Retro

Die Veranstaltung zählt als Lauf zum DMSB Rallye Cup, zum ADAC Rallye Pokal Südwest und zur Württembergischen ADAC Rallyemeisterschaft und genießt weit über die Grenzen von Baden-Württemberg einen ausgezeichneten Ruf als sportlich hochinteressante Veranstaltung.

Ebenfalls an den Start geht zum neunten Mal die ADAC Ostalbrallye Retro. Hier kommt es nicht auf Schnelligkeit, sondern auf die Gleichmäßigkeit der gefahrenen Wertungsläufe an.

Beim dritten Lauf der „ADAC Retro-Rallye-Serie“ (RRS) Region Süd erwartet die Ostalb daher wieder hochkarätige Young- und Oldtimer die sicherlich das ein oder andere Liebhaberherz höherschlagen lassen.

Weitere Einzelheiten und Informationen zu den einzelnen Wertungsprüfungen und Teilnehmern werden nach Nennschluss am 10. April 2018 bekanntgegeben. Auch ein Blick auf die Homepage ostalbrallye.de lohnt sich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen