Trotz Coronavirus sind am Sonntag rund 400 Besucher und damit genauso viele wie in den Vorjahren zur Modelleisenbahnbörse der Ei
Trotz Coronavirus sind am Sonntag rund 400 Besucher und damit genauso viele wie in den Vorjahren zur Modelleisenbahnbörse der Eisenbahnfreunde Aalen ins Weststadtzentrum nach Hofherrnweiler gekommen. (Foto: Hügler)
ehü

Trotz Coronavirus sind am Sonntag rund 400 Besucher und damit genauso viele wie in den Vorjahren zur Modelleisenbahnbörse der Eisenbahnfreunde Aalen ins Weststadtzentrum nach Hofherrnweiler gekommen. Es waren 22 Aussteller mit allen namhaften Marken wie Märklin, Fleischmann oder Roco vertreten; an allen Ecken und Enden wurde gefeilscht und gehandelt. Zu den „Stars“ der Börse zählten eine Blecheisenbahn aus der Vorkriegszeit sowie Modelle im Maßstab 1:87 aus den 50er und 60er Jahren. Die knapp 50 Mitglieder der Eisenbahnfreunde waren fleißig im Einsatz. Unser Bild zeigt den Vorsitzenden Ulrich Stelzer mit einer Eisenbahn in einer romantischen Winterlandschaft. Die nächste Börse am 8. November in der Stadthalle in Aalen statt. Foto: Hügler

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen