Mit Alkohol im Blut schweren Unfall verursacht - B29 stundenlang gesperrt

Lesedauer: 3 Min
Unfall-Warndreieck
Ein Unfall-Warndreieck. (Foto: Patrick Seeger/Archivbild / DPA)
Aalener Nachrichten

Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstagabend einen Unfall verursacht. Die B29 war stundenlang gesperrt.

Der 35-Jährige fuhr gegen 23.15 Uhr auf der B29 in Richtung Westhausen. Kurz vor der Ausfahrt Oberalfingen kam er nach rechts auf das Bankett und verlor anschließend die Kontrolle über das Auto. Er schleuderte über die Fahrbahn und prallte links gegen die Leitplanke. Dabei wurde der Beifahrer schwer verletzt, der 35-Jährige blieb unverletzt. An dem Auto entstand ein Totalschaden von 6000 Euro.

Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der 35-Jährige betrunken war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben. Die B29 war bis 1.15 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehren aus Aalen und Hüttlingen waren mit 26 Mann und drei Fahrzeugen zur Rettung im Einsatz.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen