MINT EC: Sechs Schulen aus der Region schließen sich zusammen

Lesedauer: 1 Min
 Schulen in der Region kooperieren mit der Hochschule Aalen.
Schulen in der Region kooperieren mit der Hochschule Aalen. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Sechs Schulen aus der Region haben sich kürzlich zu so genannten MINT-Excellenzclustern (MINT-EC) zusammen geschlossen. Ziel der Kooperation ist es, gemeinsame Angebote für die Schüler zu machen. Ein Projekt ist unter anderem ein jährlich stattfindendes Camp, das immer von einer anderen Schule ausgerichtet wird. Schirmherren der Kooperation sind die beiden Landräte Klaus Pavel, Ostalbkreis, und Peter Polta, Landkreis Heidenheim. Wissenschaftliche Partner des Zusammenschlusses sind die Hochschule Aalen und das explorhino. Dabei sind das Ernst-Abbe-Gymnasium in Oberkochen, das Heubacher Rosenstein-Gymnasium das Peutinger Gymnasium und das Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd sowie das Buigen-Gymnasium Herbrechtingen und das Max-Planck-Gymnasium in Heidenheim. Foto: Peter Schlipf

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen