Die Kinderhexe Bibi (Sanali Märkle) wurde nach einer umfangreichen Prozedur als Natana in den Kreis der aktiven Schlosshexen au
Die Kinderhexe Bibi (Sanali Märkle) wurde nach einer umfangreichen Prozedur als Natana in den Kreis der aktiven Schlosshexen aufgenommen. (Foto: Edwin Hügler)
ehü

Nach einem mystischen Ritual haben am Samstag die Fachsenfelder Schlosshexen ihre Masken abgestaubt. Tief aus dem Schlosswaldwald sind sie mit Fackeln in Richtung Innenhof von Schloss Fachsenfeld gezogen. Hier wurde die Meute von Maskenmeister Patrick Köble empfangen. Nach Musikstücken der Schloss-Gugga, begann das Spektakel: Begleitet von Licht- und Nebeleffekten wurden die Masken entstaubt und den Hexen aufgesetzt. Eine besondere Prozedur hatte die Kinderhexe Bibi (Sanali Märkle) zu überstehen, bevor sie als Natana in den Kreis der aktiven Schlosshexen aufgenommen wurde. Sie musste schwören, die Fachsenfelder Fastnachtsbräuche zu befolgen, ein Schnäpschen zu trinken, eine Zigarre zu rauchen und das Lied „Muss i denn zum Städtele hinaus“ zu singen. Im Anschluss an die Zeremonie gab es eine Party im Ökonomiegebäude des Schlosses mit Guggamusik, Show- und Hexentänzen sowie einem Katerballett. Elf neue Schlosshexen und ein neues Mitglied der Guggamusiker wurden getauft und in die Fachsenfedler Narrengemeinde aufgenommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen