Mann will helfen und wird angegriffen

Lesedauer: 2 Min

Der 28-Jährige war völlig betrunken.
Der 28-Jährige war völlig betrunken. (Foto: Soeren Stache)
Aalener Nachrichten

Weil er einem Mann helfen wollte, ist ein 46-Jähriger am Dienstagnachmittag angegriffen worden.

Kurz nach 16 Uhr beobachtete der 46-Jährige an der Einmündung Friedrichstraße / Curfeßstraße einen Radfahrer, der auf seinem Mountainbike saß und sich an einen Ampelmast angelehnt hatte. Weil der Mann offenbar total betrunken war, fiel er um und stürzte zu Boden. Der 46-Jährige eilte dem 28-Jährigen zu Hilfe und wollte ihn beim Aufstehen unterstützen.

Diese Hilfsbereitschaft wurde von dem Radler allerdings böse belohnt: Er griff den Mann sofort an und trat ihn gegen das Schienbein. Völlig ziellos rannte der Betrunkene dann auf der Fahrbahn herum. Weil die Gefahr bestand, dass nicht nur der 28-Jährigen, sondern auch weiteren Verkehrsteilnehmer durch dieses Verhalten gefährdet werden, verständigte der 46-Jährige die Polizei. Auch den Beamten gegenüber verhielt sich der stark betrunkene Mann äußerst aggressiv und uneinsichtig. Mehrfach beleidigte er die Polizisten. Nachdem er sich in seinem Zustand offenkundig nicht alleine auf den Beinen halten konnte, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Nach Rücksprache mit einem Richter ordnete dieser den Polizeigewahrsam an.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen