Münzen gestohlen und gegessen: Einbruch bei „König“ Hornauer

Lesedauer: 2 Min
Die Polizei bittet um Hinweise auf einen Einbruch.
Die Polizei bittet um Hinweise auf einen Einbruch. (Foto: Daniel Maurer/dpa)
Aalener Nachrichten

Am Wochenende ist bei dem unkonventionellen Unternehmer Thomas Hornauer in der Jakob-Schüle-Straße eingebrochen worden. In dem „königlichen Hof Lichtkristallzentrum“, verkauft Hornauer, der sich selbst als König bezeichnet, Kristalle und hat dort ein Aufnahmestudio.

Der Einbrecher hatte kurz vor 23.30 Uhr ein Fenster eingeworfen und vier Münzsammlungen gestohlen. Es handle sich dabei um eine Euro-, eine Deutsche Mark-, eine Schilling- und eine DDR Mark-Sammlung, teilt die Polizei mit. Hornauer, mehrfacher Bürgermeisterkandidat, meldet sich auf Facebook selbst zu Wort und schreibt, dass „vom Altar am Orangetable auch ein 10 Zentimeter großes Pfennigstück aus Schokolade direkt am Tatort verspeist“ wurde.

Außerdem hatte der Täter wohl zwei Fernsehkameras zum Abtransport bereitgestellt, dann jedoch am Tatort zurückgelassen. Ein Zeuge hatte das Licht einer Taschenlampe im Gebäude gesehen und die Polizei alarmiert, woraufhin der Täter vermutlich flüchtete.

Die Fahndung verlief ohne Erfolg, teilte die Polizei mit. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Plüderhausen, Telefon 07181 / 81344.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen