Lockerer Aufgalopp mit elf Treffern

Lesedauer: 3 Min
Tore satt. Essingen zeigte sich im ersten Testspiel in Spiellaune und nahm den Bezirksligisten aus Neuler auseinander.
Tore satt. Essingen zeigte sich im ersten Testspiel in Spiellaune und nahm den Bezirksligisten aus Neuler auseinander. (Foto: Thomas Siedler)
tsve

Nach gut einer Woche der Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 hat Fußball-Verbandsligist TSV Essingen sein erstes Testspiel am Sonntagmorgen bestritten. Zu Gast war Bezirksligist TV Neuler, von dem auch Essingens Schlussmann Heiko Fuchs gewechselt ist. Am Ende stand ein lockeres 11:1 für den TSV zu Buche.

In diesem ersten Test hielten die Gäste aus Neuler noch recht gut mit. Die Essinger konnten sich hier dennoch eine 2:0-Führung herausspielen. Den ersten Treffer markierte Johannes Eckl nach einer flachen Hereingabe von Ceyan Dayan (20.). Den zweiten Treffer bereitete Eckl vor, Niklas Weissenberger vollstreckte (39.).

Der zweite Durchgang verlief dann zunächst nicht nach dem Geschmack des TSV. Camara legte Schüll im Strafraum, der Neulermer traf selbst vom Punkt und verkürzte auf 1:2 (53.). Danach zogen die Essinger aber das Tempo wieder an und dominierten die Partie. Niklas Groiß traf nach Vorarbeit von Weissenberger zum 3:1 (60.), Weissenberger selbst stellte auf 4:1, als er alleine aufs Neulermer Gehäuse zulief (68.). Dann fielen die Tore wie reife Früchte im Zwei-Minuten-Takt: Weissenberger köpfte nach Flanke von Patrick Funk zum 5:1 ein (74.) und Funk selbst machte das halbe Dutzend dann vom Punkt voll, nachdem Groiß zuvor gelegt wurde (76.). Nach Kopfball-Vorlage von Stergios Dodontsakis traf Groiß ebenfalls per Kopf zum 7:1 (78.).

Schön anzusehen war dann das 8:1: Nach einer Flanke von Eckl war Funk per Flugkopfball zur Stelle (80.). In den letzten zehn Minuten, die Essinger schienen Gefallen am Toreschießen bekommen zu haben, fielen noch einmal drei weitere Treffer: Groiß staubte nach einem Pfostenschuss von Erman Kilic ab (84.), Tim-Ulrich Ruth lupfte nach einem Diagonalball von Funk das Leder zum 10:1 am TVN-Schlussmann vorbei (86.) und den Schlusspunkt setzte schließlich Eckl, der sich im Sechzehner durchtankte und zum 11:1 einschob (90.).

Das nächste Testspiel des TSV findet bereits an diesem Dienstag um 19 Uhr beim Bezirksligisten TV Unterkochen statt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade