Lastwagen prallt gegen Omnibus: Sechs Personen werden verletzt

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Am Mittwochmorgen ist es gegen 9.40 Uhr zu einem schweren Unfall auf der B29 auf Höhe Essingen gekommen. Dort prallte ein Lastwagen in einen Linienbus, nachdem er einen entgegenkommenden Sprinter gestreift hatte. Eine weitere Fahrerin prallte mit ihrem Wagen danach in den Bus. Der Busfahrer wurde schwer, fünf weitere Personen wurden leicht verletzt.

Nachdem bisherigen Kenntnisstand der Polizei geriet der 18-jährige Lasterfahrer kurz nach der Abzweigung nach Forst in Fahrtrichtung Mögglingen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und streifte zunächst einen entgegenkommenden Sprinter, dessen 54-jähriger Fahrer leicht verletzt wurde. Dann prallte der Laster seitlich versetzt mit der Fahrerseite gegen einen entgegenkommenden Omnibus. Dabei wurde der 52-jährige Busfahrer schwer verletzt. Im Bus saßen zum Unfallzeitpunkt drei Frauen im Alter von 22, 75 und 77 Jahren, die beim Zusammenprall leicht verletzt wurden. Auf den Bus fuhr in der Folge noch eine 61-jährige Autofahrerin auf – auch sie trug leichte Verletzungen davon. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt.

Die Besatzungen von vier Rettungswägen und eines Notarztwagens versorgten die Verletzten. Um die Fahrzeuge zu bergen, musste die B29 bis 12.30 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit über Forst umgeleitet und musste den Weg über Reichenbach und Heuchlingen nach beziehungsweise von Mögglingen nehmen. Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von 125 000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen