Bernd Landwehr (links) bei seiner Vorstellung im Juni 2016 zusammen mit Abteilungsleiter Otto Feil.
Bernd Landwehr (links) bei seiner Vorstellung im Juni 2016 zusammen mit Abteilungsleiter Otto Feil. (Foto: Archiv: Läm)
Aalener Nachrichten

Die Fußballabteilung des TSV Adelmannsfelden hat vermeldet, dass der Verein und Trainer Bernd Landwehr ab dem kommenden Sommer getrennte Wege gehen. Damit endet nach drei Jahren die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Fußballcoach und dem TSV. Landwehr hatte mit der ersten Fußballmannschaft 2017 den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft. Im Folgejahr missglückte ihm in der Relegation der direkte Durchmarsch in die Bezirksliga. Aktuell befindet sich der TSV im Abstiegskampf.

Laut Pressemitteilung hätten sich Verein und Trainer nach einem ausführlichen Gespräch in der Winterpause darauf verständigt, den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. „Der TSV möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Entscheidung, ab Juli mit einem neuen Trainer zu arbeiten, nicht aufgrund der aktuellen sportlichen Situation der Fußballabteilung zustande gekommen ist“, heißt es in der Mitteilung. Vielmehr wolle man der in weiten Teilen noch sehr jungen Mannschaft durch einen neuen Trainer mit anderen Herangehensweise neue Impulse geben. Die insgesamt positive sportliche Entwicklung der Fußballer des TSV auch in den kommenden Jahren solle so fortgesetzt werden.

Adelmannsfelden ist, laut Pressemitteilung, unabhängig vom Ende der Zusammenarbeit mit Landwehr im Sommer fest davon überzeugt, dass die Mannschaft eine gute Rückrunde spielen wird und das gesteckte Ziel Klassenerhalt erreicht wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen