Die Remstal-Gartenschau bildet am Samstag den Rahmen für das Landesmusikfestival in Schorndorf und Plüderhausen.
Die Remstal-Gartenschau bildet am Samstag den Rahmen für das Landesmusikfestival in Schorndorf und Plüderhausen. (Foto: Archiv: Roland Rasemann)
Aalener Nachrichten

Am Samstag, 29. Juni, laden die Amateurmusikverbände im Landesmusikverband Baden- Württemberg zum Landesmusikfestival im Rahmen der Remstal-Gartenschau ein. Rund 50 Ensembles mit über 1400 Mitwirkenden präsentieren sich tagsüber in Schorndorf und auf dem Gelände der Remstal-Gartenschau und am Abend in Plüderhausen.

Im Laufe des Tages finden in Schorndorf an sieben Spielorten offene Konzerte statt, zudem verleiht das Land Baden-Württemberg am Vormittag die Conradin-Kreutzer-Tafel an Vereine, die über 150 Jahre aktiv sind. Eine Benefiz-Radfahrt verbindet Schorndorf mit Plüderhausen, wo abends der Abschluss des Festivals bei „Rems in Flammen“ stattfindet.

Um 9.45 Uhr bläst der Posaunenchor Schorndorf zum Festivalauftakt. Dieser findet um 10 Uhr gemeinsam mit der Auftaktveranstaltung zur Woche der Diakonie des Diakonischen Werkes Württemberg auf dem Archivplatz statt. Eigens hierfür hat der Liederkranz Weiler/Rems mit dem Wohnheim der Diakonie Stetten einen inklusiven Projektchor gegründet.

Eröffnet werden das Landes-Musik-Festival und die Woche der Diakonie durch den Schorndorfer Oberbürgermeister Matthias Klopfer, Christoph Palm (Präsident des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg), Jörg Schmidt (Präsident des Schwäbischen Chorverbandes), Arnulf von Eyb (Präsident Bund Deutscher Zupfmusiker, Landesverband Baden-Württemberg), Oberkirchenrat Dieter Kaufmann (Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werkes Württemberg) und Dekanin Juliane Baur vom Kirchenbezirk Schorndorf. Moderiert wird der Auftakt von Geli Hensolt.

Städtisches Orchester Aalen ist der älteste Verein

Von 10.45 bis 18 Uhr sorgen die mitwirkenden Chöre und Instrumentalensembles an sieben Spielorten in der Schorndorfer Innenstadt und im Schlosspark für ein abwechslungsreiches Konzertprogramm. Das vielseitige Repertoire der Gruppen reicht von Klassik über Volksweisen bis hin zu aktueller Pop- und Rockmusik. Um 11 Uhr wird in der Barbara-Künkelin-Halle die Conradin-Kreutzer-Tafel an insgesamt elf Chöre und sechs Blasmusikvereine für ihr über 150-jähriges Engagement in der Amateurmusik durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch überreicht. Der älteste geehrte Verein in diesem Jahr ist mit 340 Jahren das Städtische Orchester Aalen.

Um 14.30 Uhr lädt die Landesmusikjugend zu drei Mitmachkonzerten für die ganze Familie auf der Bühne an der Stadtkirche ein.

Als verbindendes Element zwischen dem Tagesprogramm des Landesmusikfestivals in Schorndorf und dem abendlichen Abschlusskonzert in Plüderhausen findet um 18.30 Uhr eine Benefiz-Radfahrt von Schorndorf nach Plüderhausen statt. Die Kreisbaugesellschaft Waiblingen spendet dabei für jeden teilnehmenden Radfahrer zwei Euro pro gefahrenem Kilometer an die Notfallseelsorge im Rems-Murr-Kreis, insgesamt bis zu 1200 Euro. Die Strecke der Benefiz-Radfahrt beträgt sechs Kilometer und ist in rund 20 Minuten zu bewältigen. Alle Interessierten sind zur Mitfahrt eingeladen. Startpunkt ist um 18.30 Uhr an der Kreuzung Hammerschlag/Heinkelstraße in Schorndorf. Die Fahrt erfolgt in Kleingruppen und findet in Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Radsportverband statt.

Um 19.30 Uhr startet im Rahmen von „Rems in Flammen“ der Plüderhäuser Musikanten das Abschlusskonzert des Landesmusikfestivals. Es beginnt mit der Stabübergabe an den Deutschen Harmonika-Verband als Ausrichter sowie an Jan Zeitler, Oberbürgermeister der Stadt Überlingen, die Gastgeber des Landesmusikfestivals 2020. Musikalisch umrahmt wird die Übergabe durch das Projektorchester des Deutschen Harmonika-Verbandes mit Musikern aus ganz Baden-Württemberg. Anschließend dürfen sich die Besucher auf einen Auftritt des Harmonika-Ensembles harmonic vibes und ein buntes Programm des Vokalensembles Die Smartins freuen. Zum Abschluss lassen Gitze & Band mit ihrem Rock aus Schwaben und Songs von Wolle Kriwanek und Paul Vincent das Landesmusikfestival gebührend ausklingen. Der Festivaltag endet gegen 22.45 Uhr mit einem großen Feuerwerk über der Rems.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen